Eutin : Ein Verein von Frauen für Frauen

Um die Vereinskasse des Sozialdienstes katholischer Frauen zu füllen, engagieren sich Hannelore Karck (li.) und Antje Meyer ehrenamtlich für den Adventsbasar am Samstag.
Um die Vereinskasse des Sozialdienstes katholischer Frauen zu füllen, engagieren sich Hannelore Karck (li.) und Antje Meyer ehrenamtlich für den Adventsbasar am Samstag.

Der Ortsverein Eutin des Sozialdienstes katholischer Frauen stellt seine Arbeit vor.

shz.de von
22. November 2018, 16:40 Uhr

Mit oder ohne Kind:  die Beratungsstelle für Frauen, Familien und Schwangere  des Vereines Sozialdienst katholischer Frauen (SKF) berät Frauen in  unterschiedlichen Lebenssituationen. Seit  24 Jahren ist der Verein Träger dieser Beratungsstelle. Zwei Sozialpädagogen helfen beispielsweise   bei Anträgen fürs  Kindergeld oder  andere staatliche Leistungen. Auch Paare, die sich trennen oder bei Kindern mit Schwierigkeiten  gibt es das Angebot der Beratung.

„Die Lebenssituationen sind sehr unterschiedlich,“ sagt Kerstin Wienberg, die seit 18 Jahren als Sozialpädagogin in der  Beratungsstelle in der Plöner Straße 36 tätig ist.  Die Beraterinnen arbeiten unabhängig von Religionszugehörigkeit, auch wenn katholisch im Vereinsnamen steht. Gemeinsam suche man mit den Frauen und Familien Möglichkeiten und Perspektiven, wie schwierige Situationen gemeistert werde können. Rund 400 Anfragen und über 1300 Beratungskontakte im Jahr habe die Beratungsstelle in Eutin.  Die Zahlen stiegen stetig, sagt  Wienberg. Dieses „Herzstück“ des Vereins wird durch  zwei Mutter-Kind-Gruppen und eine Nähwerkstatt ergänzt.

„Wenn das keiner machen würde, würde es unter den Tisch fallen“, sagt Roswitha Fleischer, Vorsitzende des SKF. Sie steckt gemeinsam mit neun Mitgliedern  Adventskränze.  Diese sollen auf einem Basar am Sonnabend, 24. November, verkauft werden, die Einnahmen sollen  Vereinsarbeit dienen. Vom Erzbistum Hamburg und vom Land werde der Verein zwar  unterstützt,  einen Teil müsse der SKF allerdings selbst erwirtschaften, erklärt Fleischer. Ob Spenden, Adventsbasar oder eine Second-Hand-Börse für Baby- und Kinderkleidung, der Ortsverein Eutin versuche auf vielfältige Weise,  Einnahmen zu sammeln. 

20 Kilo Tannenzweige und  80 Kerzen verarbeiteten die Frauen in sieben Stunden zu Gestecken und Kränzen. Neben dem sozialen Engagement sei die Vorbereitung auf den Basar auch eine Einstimmung auf die Weihnachtszeit,  sagen sie. 

Von 11 bis 17 Uhr können Sonnabend im Gemeindehaus der  katholischen Kirchengemeinde St. Marien neben den Adventskränzen auch Honig, Basteleien aus Naturmaterialien, Selbstgestricktes, Dekoartikel und weitere Produkte auf dem Markt erworben werden.

Die Caféteria lädt zu Torten, Schmalzbroten, Kaffee und  Tee ein. Der Zugang zum Gemeindehaus ist barrierefrei.  Weitere Informationen zum Adventsbasar  unter Tel. 04521/78108.

Der Verein SFK

Der Sozialdienst katholischer Frauen ist ein Fachverband der Caritas und wurde 1899 von Agnes Neuhaus in Dortmund gegründet. Der Ortsverein Eutin gründete sich rund 100 Jahre später  und ist einer von 150 Ortsvereinen in  Deutschland. Mitglieder müssen einer christlichen Konfession angehören.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen