Ein Theologe leitet jetzt das Pflegeheim Auetalblick

Thomas Dagge leitet jetzt die Senioren-Residenz Auetalblick.
Thomas Dagge leitet jetzt die Senioren-Residenz Auetalblick.

shz.de von
28. März 2017, 18:12 Uhr

Wechsel an der Spitze der Malenter Senioren-Residenz Auetalblick im Malenter Godenbergredder: Thomas Dagge hat die Leitung von Maren Klenke übernommen. Der 57-jährige gebürtige Kieler arbeitete zuletzt in einem Awo-Heim in Sassnitz auf der Insel Rügen. Mit dem neuen Arbeitsplatz habe er sich auch den Wunsch erfüllt, näher bei seiner alleinstehenden Mutter zu leben, erklärte Dagge, der in Ascheberg aufgewachsen ist.

Gut möglich, dass die Malenter Dagge auch auf der Kanzel erleben werden. Denn ursprünglich hat Dagge Theologie studiert und danach als Pastor in Kiel und Hamburg gearbeitet. „Auf Rügen habe ich daher auch Gottesdienste gehalten“, berichtet Dagge. Um dies auch neben seinem neuen Job fortzuführen, habe er bereits Kontakt zum Eutiner Propst Peter Barz aufgenommen.

Nachdem er zusätzlich ein Sozialmanagement-Studium absolviert hatte, begann Dagge kurz nach der Jahrtausendwende als Einrichtungsleiter zu arbeiten. Das Pflegeheim Auetalblick in Malente verfügt über 69 Plätze, vorwiegend Einzelzimmer. Zur Aufgabe hat sich Dagge gemacht, seine Bewohner mit jungen Menschen in Kontakt zu bringen. Dafür hat er bereits eine Zusammenarbeit mit der Schule an den Auewiesen initiiert. Unter dem Motto „Oma, Opa und ich“ veranstalten das Pflegeheim und die Gemeinschaftsschule einen Malwettbewerb für Schüler für Fünftklässler. Die Bilder sollen nicht nur im Pflegeheim ausgestellt werden, den Gewinnern winken außerdem Preise, wie etwa eine Fahrt in den Hansa-Park. Im Vorfeld der Aktion seien bereits zwei fünfte Klassen zu Besuch gewesen, berichtet Dagge. Die Schüler hätten gemeinsam mit Bewohnern gemalt. Beim Sommerfest der Einrichtung sollen die Schüler ebenfalls dabei sein.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen