Ein Tag mit acht Stunden Musik

Poptitel sang Louise Lokies, von Musiklehrerin Nini Uebel am Klavier begleitet (links). Mit seiner Lehrerin Birgit Welk spielte Linus Seidler ein Akkordeon-Duett.
1 von 2
Poptitel sang Louise Lokies, von Musiklehrerin Nini Uebel am Klavier begleitet (links). Mit seiner Lehrerin Birgit Welk spielte Linus Seidler ein Akkordeon-Duett.

Über 300 Schüler der Kreismusikschule Plön und 40 Lehrer präsentierten sich in der Regionalschule und der Aula am Schiffsthal

23-24686921_23-77733324_1455900605.JPG von
09. März 2014, 14:14 Uhr

Eine große Besucher-Resonanz erfuhr der 39. Schulmusiktag der Kreismusikschule (KMS) am Sonnabend in der Regionalschule und der Aula am Schiffsthal. Über 300 Schüler der KMS von 38 Unterrichtsstätten präsentierten in 15 Konzertserien ihr Können. Mit von der Partie waren 40 Musiklehrer, die ihre Schützlinge ab dem Grundschulalter begleiteten. „Mit dem Musiktag möchten wir unseren Schülern aus dem gesamten Kreis eine Plattform zum Kennenlernen bieten und zugleich Interessierten unsere Angebote vorstellen“, sagte der KMS-Leiter Franz-Michael Deimling. Außerdem seien Auftritte vor Publikum gerade für die jungen Künstler eine gute Übung.

Ein Schwerpunkt lag diesmal auf Popgesang und Schlagzeug. Außerdem erlebten die Besucher Musiker in Einzelvorträgen, als Duo und in großen und sowie kleinen Formationen mit Klavierinterpretationen, Bläser- und Streicherensembles sowie Gitarren- und Akkordeonspielern in klassischen Partien bis zu modernen Klängen.

Das Abschlusskonzert des achtstündigen Musiktags gestalteten die beiden Klassen für Schlaginstrumente. Es war zugleich eine Hommage an den langjährigen Schlagzeuglehrer Thomas Görne, den Franz-Michael Deimling in den Ruhestand verabschiedete. Görne war über 35 Jahre für die Kreismusikschule tätig.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen