Ein Stück Schützenfest im Herzen der Stadt

Viele Teilnehmer, viele Zuschauer: Bunt und gut gefüllt präsentierte sich gestern der Eutiner Markt. Foto: Krauskopf
1 von 3
Viele Teilnehmer, viele Zuschauer: Bunt und gut gefüllt präsentierte sich gestern der Eutiner Markt. Foto: Krauskopf

Avatar_shz von
13. Juli 2009, 11:52 Uhr

Eutin | Der Umzug war riesig, und auch die Zahl der Zuschauer ungewöhnlich stark: Das aktuelle Schützenfest der Schützengilde Eutin hatte gestern einen Ausflug in das Herz der Stadt unternommen. Während eines Empfanges der Eutiner Schützen im Rathaus sammelten sich Abordnungen anderer Schützenvereine sowie der Feuerwehr und der Eutiner Bundeswehr auf dem Markt. In Begleitung der Eutiner Schützenkapelle und der Blaskapelle "Original Ostholsteiner" führte anschließend ein Umzug durch die Stadt zum Vogelberg - und auf dem Markt schloss sich gleich die Veranstaltung "Eutin begrüßt die Festspiele" an. Während des Empfanges hatte der Wortführende Vorsteher der Gilde, Jens Latendorf, in einer plattdeutschen Ansprache den Willen der Gilde zur Traditionspflege betont, Bürgermeister Klaus-Dieter Schulz im Gegenzug das Engagement des Schützenvereines für die Stadt gewürdigt. Zur Tradition gehört auch, dass sich die Teilnehmer des Empfanges in das "Goldene Buch" der Stadt eintrugen. Auf das Bürgervogelschießen der Schützengilde wartet heute der Höhepunkt: Um 17.30 Uhr beginnt das Vogelschießen zur Ermittlung des "Kleinen Königs", um 19 Uhr starten Hans Pernak, Jörn Böge und Heiko Godow mit Vorderlader-Gewehren den Wettbewerb um die Ehre des neuen Schützenkönigs.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen