zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

23. Oktober 2017 | 10:46 Uhr

Ein sportliches Willkommen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der Eutiner Tennisclub Grün-Weiß bot Flüchtlingskindern ein Schnuppertraining an drei Tagen an

shz.de von
erstellt am 07.Jan.2016 | 00:40 Uhr

Das sportliche Plopp gehört in der Gustav-Tesnau-Halle zum guten Ton. Wenn der Tennisschläger auf den Ball trifft, machen Mitglieder vom Eutiner Tennisclub Grün-Weiß ihr Spiel. An den vergangenen drei Nachmittagen war etwas anders. Flüchtlingskinder sammelten erste Eindrücke der Sportart und sorgten dabei nicht nur für verhaltene Plopps. Eingeladen hatte sie der ETC.

„Wir wussten am Montag nicht, wie viele überhaupt kommen würden, drei, zehn oder 13?“, sagte Jürgen Unger, Vorsitzender des Tennisvereins. Mit anderen Vorstandsmitgliedern sei er übereingekommen, für Flüchtlinge „auch mal aktiv zu werden“. Er bat bei der Stadt um Kontakte und lernte so die Eutiner Flüchtlingskoordinatorin Sophia Schutte kennen. Die sprach sich sofort für das Vorhaben aus und ließ den vom Verein formulierten Rahmenplan ins Arabische übersetzen.

Weitere professionell wie freiwillig Engagierte unterstützten das Projekt. Die Trainer Robert Malone und Sven Giesler erklärten sich zum Training mit den Kindern und Jugendlichen bereit. Die deutschen Begleiter der Flüchtlinge brachten die Kinder aus Langenhagen, Malente und Eutin zum Training. Der Landessportverband will sich mit 1000 Euro beteiligen. Landesweit halte der Verband für derlei Arbeit 100  000 Euro bereit, ergänzte Rolf Röhling, Vorsitzender des Kreissportverbandes, der die Kinder für diesen Schnupperkurs versicherte. Der ETC sei der erste Verein, der Flüchtlingen Tennis anbiete.

Am Montag nahm Unger elf Jugendliche in Empfang, davon drei Mädchen, eines mit Tuch und Mantel. Dienstag waren es bereits 15 Spieler im Alter von zwölf bis 16 Jahren, gestern nahmen 18 Jugendliche den Schläger in die Hand, davon sechs Mädchen. Der Mantel war nicht mehr zu sehen und das Tuch nur noch locker um den Kopf geschlungen. Die Jungen und Mädchen hatten Spaß, das war nicht zu übersehen. Die Frage danach, beantwortete ein Junge kurz und bündig: „Ja, gefällt gut.“ Er wollte weiter spielen.

„Uns hat es sehr viel Spaß gemacht, insbesondere den Trainern“, sagte Unger. In der Sportbar erhielten die Jugendlichen anschließend einen Imbiss. Der Verein dankte ihnen mit einer Urkunde. Das Eutiner Kaufhaus hatte Mützen und Schals gespendet.

Jungen und Mädchen, die ab April das Tennisspiel erlernen möchten, melden sich telefonisch bei den Nummern 04521/7967619 und 0173/ 2302187 oder senden eine E-Mail
an die Adresse info@tennisschule-
eutin.de. Der Verein würde sich um die Mitgliedschaft kümmern. Der Club ist online unter www.tceutin.de zu erreichen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen