zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

17. August 2017 | 00:11 Uhr

Ein satirischer Spaziergang

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der Kabarettist Hubert Burghardt eröffnet Freitag die neue Saison des Eutiner Kulturbundes

Der Kulturbund Eutin beginnt seine neue Spielzeit mit einer Kabarettveranstaltung: Am Freitag, 25. September, tritt um 20 Uhr Hubert Burghardt im Kino Binchen auf. Sein Programm heißt: „Nachher will’s wieder keiner gewesen sein“.

Sein gesellschaftspolitisches Kabarett, wie es Burghardt selbst nennt, ist ein Programm für Querköpfe, Mitdenker und Spaßversteher. Es ist ein satirischer Spaziergang durch unsere sozialen Befindlichkeiten. In Burghardts eigenen Worten: „Inhaltlich geht es nicht nur um pharmazeutische Nahrungsmittel, Staatsbulimie und die Flexibilisierung von Toleranzgrenzen, sondern auch um todsichere Geschäftsideen, gewagte Steuerhilfe und verrückte Wortfindungsstörungen. Ganz nebenbei wird noch der Garten besungen, ein Shakespeare-Klassiker eingedampft, und erklärt, warum Alkohol mitunter sehr hilfreich ist.“ In seinem neuen Programm zeichnet er das Bild einer abgelenkten Gesellschaft, die in einem Overkill an vermeintlichen Informationen wohl den Überblick verloren hat.

Im politischen Kabarett ist Hubert Burghardt ein alter Hase, darüber hinaus aber auch vielfältig künstlerisch tätig. Er war Schlagzeuger, Jazzmusiker und Liedermacher, Gründungsmitglied des Münsteraner Polit-Kabaretts „Die kleinen Mäxe“, beim Bonner Kinder- und Jugendtheater und tourte als Teil des Duos Burghardt und Husmann über deutsche Kabarettbühnen. 1997 präsentierte er sein erstes Solo-Programm, fünf weitere folgten bislang. Außerdem entwickelt er Konzept-Shows, schafft neue satirische Fernsehfiguren, schreibt Drehbücher für Action-Serien, Glossen für Zeitungen, Rundfunk und Fernsehen und textet auch für die Distel in Berlin und die Leipziger Pfeffermühle.

Eintrittskarten bei freier Platzwahl (12 Euro ermäßigt 10) gibt es im Vorverkauf bei der Tourist-Info Eutin (Telefon 04521/70970) und an der Abendkasse ab 19 Uhr.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Sep.2015 | 14:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen