zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

22. August 2017 | 23:25 Uhr

Ein Ruheraum für die Pastoren

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Hinter unserem vierten Türchen verbirgt sich die Sakristei in der Michaeliskirche. Das ist der Raum, in dem sich die Pastoren vor den Gottesdiensten umziehen und kurz Zeit haben zum Innehalten. Auch das ganze Geschirr für das Abendmahl steht hier und kann nach Gebrauch in einer kleinen Spülvorrichtung von Hand gereinigt werden. Auch eine kleine Ahnentafel (sie zählt 22 Pastoren bis Pastor Kramer) hängt an der Wand. „Danach“, so erzählt Andreas Hecht, „war eher die Phase der Zurückhaltung, man musste und wollte nicht so sehr im Mittelpunkt stehen.“ Die Tür zur Sakristei befand sich nicht immer im Altarraum hinter der Tür zur kleinen Kapelle, sondern erst seit den
Renovierungs- und Umbaumaßnahmen, wie Andreas Hecht schildert. Vorher mussten die Pastoren durch die kleine Kapelle in die Sakristei gehen. Spuren davon sind heute noch in der Wand zwischen beiden Räumen erkennbar.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Nov.2014 | 22:25 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen