Ein Rotlichtsünder, vier Handynutzer und 14 Gurtmuffel

von
20. März 2015, 14:29 Uhr

Die Zahl der festgestellten Verstöße erstaunte die beteiligten Polizisten: Bei einer Kontrolle am vergangenen Donnerstag von 14.15 bis 15.30 Uhr in der Albert-Mahlstedt-Straße registrierten sechs Beamte des Polizeireviers Eutin insgesamt 19 Verstöße. 14 Autofahrer fuhren ohne Gurt, vier nutzen ihr Handy während der Fahrt und ein Radfahrer fuhr bei Rot. Die Konsequenz: „Wir werden neben dem täglichen Dienstgeschehen nach dieser vorliegenden Bilanz weiterhin kurzzeitig und punktuell immer wieder Kontrollen durchführen“, kündigte Einsatzleiter Hans-Joachim Wendt an. Außerdem wollen die Beamten die mit Frühlingsbeginn ausschwärmenden Radfahrer besonders kontrollieren. Die Polizei nutzt die Gelegenheit, um an Radler zu appellieren: „Halten Sie sich, auch zu Ihrer eigenen Sicherheit, an die Verkehrsregeln. Nehmen Sie Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen