zur Navigation springen

Ein neues Sterndach für den Malenter Wildpark

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 01.Feb.2017 | 15:20 Uhr

Das erfordert schon etwas handwerkliches Geschick: Schüler der Produktionsschule Ostholstein/ Plön haben für Info-Tafeln im Malenter Wildpark ein neues Dach gebaut. Gestern montierten sechs von zehn Schülern, die an dem Bau beteiligt waren, die Konstruktion an Ort und Stelle. „Drei bis vier Wochen haben wir daran gebaut“, berichtete Justin Voigt. Besonders schwierig sei es gewesen,
die Zinkblechabdeckungen an den Graten „ordentlich hinzukriegen“.

„Das war schon eine richtige Zimmermannsarbeit“, sagte Arne Niels, Leiter der Holzwerkstatt. Er habe das Dach mit den Schülern von
A bis Z durchgeplant. Die Arbeit sei als Sterndach aus Lärchenholz mit einem Durchmesser von 3,50 Metern ausgeführt worden. Vorher habe man sich das alte, durchgerottete Dach genau angesehen und überlegt, wie man die Konstruktion verbessern könne, damit sie länger halte. Daher habe man auch Zinkbleche gegen eindringendes Wasser montiert. Jetzt solle die Konstruktion nur noch einen neuen Anstrich erhalten.

Die Produktionsschule habe vom Förderverein Dorf und Natur (Födona) in der Gemeinde Malente den Auftrag erhalten, das Wildgehege etwas aufzupolieren, erklärt Produktionsschulleiter Lutz Mathesdorf. Bis zum Saisonbeginn werde die Holzwerkstatt noch den Unterstand am Wildschweingehege sowie fünf weitere Info-Tafeln instand gesetzt oder neu bauen.

Den Schülern war der Stolz auf ihre Arbeit anzumerken. „Das Schöne ist, wenn man mit Freunden hier lang geht, kann man sagen, da habe ich dran mitgebaut“, freut sich Benjamin Fromme.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen