Ein letztes Mal „Boeing, Boeing“

2016-  boeing boeing

von
09. Mai 2016, 13:13 Uhr

Zum letzten Mal führt die Niederdeutsche Bühne Süsel morgen (Sonnabend, 21. Mai) um 19.30 Uhr das Lustspiel „Boeing, Boeing“ von Marc Camoletti in der Kulturscheune Süsel auf.

Zum Inhalt: Was kann einem Mittvierziger Besseres passieren, als in einer Weltstadt zu wohnen, auf deren Flughafen alle Airlines der Welt landen. Man könnte jederzeit irgendwo hinfliegen – noch besser aber ist, dass die Fluggesellschaften durchweg attraktive Stewardessen beschäftigen, die sich nach einem festen Anlaufpunkt und nach einem Mann sehnen. Das lässt sich doch ausnutzen – vorausgesetzt, man kennt diverse Flugpläne in- und auswendig und führt genau Buch, wer wann wo ankommt. Das gilt selbstverständlich auch für die Hausdame, die sich dem Ansturm dreier verschiedener Temperamente mit unterschiedlichen Menü-Geschmacksrichtungen kaum noch gewachsen sieht. Aber irgendwann gehen solche Planungen schief, denn Flugpläne ändern sich und plötzlich treffen die Damen zu gleicher Zeit ein.

Karten kosten von zwölf bis 14 Euro und sind im Vorverkauf unter Tel. 04524/ 1379 oder an der Abendkasse erhältlich.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen