Eutin : Ein junger Mann blickt auf eine prägende Zeit in der Jugendwehr

Thorge Andresen  beglückwünscht  Nachfolgerin Vanessa Bebensee.
Thorge Andresen beglückwünscht Nachfolgerin Vanessa Bebensee.

Nach vier Jahren nahm Thorge Andresen Abschied von seinem Posten als Jugendgruppenleiter bei der Eutiner Jugendfeuerwehr.

Avatar_shz von
07. März 2011, 11:11 Uhr

Eutin | "Die Jugendfeuerwehr war eine prägende Zeit für mich. Neben Dingen wie Zelte aufbauen oder ein Funkgerät bedienen lernte ich auch, Verantwortung zu übernehmen und Reden zu halten", nahm Thorge Andresen Abschied von seinem Amt. Vier Jahre war er Jugendgruppenleiter in der Jugendwehr Eutin; jetzt habe die Ausbildung Vorrang und lasse ihm nicht mehr die Zeit, seine Aufgabe so zu erfüllen, wie er es für richtig halte, bekannte er.

Im September 2003, an seinem zehnten Geburtstag, zog er erstmals die blaue Uniform an. Schon als Sechsjähriger, mit Feuerwehrhelm, Gummistiefel und einem Gartenschlauch bewaffnet, habe er alles "gelöscht", was seine Mutter nicht schnell genug aus seiner Reichweite entfernen konnte, erinnerte sich der 17-jährige. Sein größter Wunsch von jeher sei: "Wenn ich groß bin, will ich auch mal mit den großen roten Autos mitfahren."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen