Kasseedorf : Ein Hund kommt den Schwentine-Schützen in die Quere

Geehrt  für ihre Vereinstreue wurden (von links) Beate Jung und Martin Laschinsky sowie das Ehepaar Ingrid und Hubertus Niebergall  von den  beiden Vorsitzenden Matthias Clusen und Brunhilde Bendfeldt.
Geehrt für ihre Vereinstreue wurden (von links) Beate Jung und Martin Laschinsky sowie das Ehepaar Ingrid und Hubertus Niebergall von den beiden Vorsitzenden Matthias Clusen und Brunhilde Bendfeldt.

Mit 30 Minuten Verspätung begann die Versammlung der Schwentine-Schützen: Ein Unfall mit einem Hund hatte den Vorsitzenden Matthias Clusen aufgehalten.

Avatar_shz von
16. Februar 2011, 11:24 Uhr

Kasseedorf | Doch nach der Aufregung verlief die Sitzung in gewohnt ruhigen Bahnen.

Die 2. Vorsitzende Brunhilde Bendfeldt wurde in ihrem Amt bestätigt. Ebenfalls einstimmig wählten die Schützen Kassenwartin Astrid Clusen wieder. Als Beisitzer gehört an Stelle von Dieter Müller zukünftig Volker Berg dem Vorstand an.

Der Bericht des Vorsitzenden fiel knapp aus. Durch den Einbruch in das Vereinsheim Ende 2009, bei dem es der Täter auf Bargeld abgesehen hatte, hätten sich mögliche Schwächen bei der Sicherung der Waffenkammer gezeigt. In Zusammenarbeit mit dem Kreis Ostholstein seien die Schwachpunkte ausgeräumt worden, sagte Clusen.

In seinem Dank für gute Unterstützung hob er Claudia Kock hervor, die das Schützenfest des Vereins durch Spielangebote für Kinder zum Erfolg geführt habe. Bürgermeister Niels Schwarz würdigte den ehrenamtlichen Einsatz und gratulierte den Sportschützen zu ihren Erfolgen. Diese hatte Sportleiter Christian Linke in seinem Bericht eindrucksvoll aufgelistet. Immer wieder fiel dabei der Name Klaus Schwarz als mehrfacher Sieger bei Kreismeisterschaften. Dort hatte auch Elvira Liedtke einen Titel gewonnen.

Positive sportliche Nachrichten steuerte auch der 1. Vorsitzende bei. Die neue Jugendmannschaft, die Clusen seit rund einem Jahr freitags trainiert, belegt derzeit den 2. Platz in ihrer Staffel. Gleich beim ersten Wettkampf avancierte Vincent Fiebelkorn zum Kreisjugendkönig.

Für zehn Jahre Vereinstreue wurden Simone Pooch, Wolfram Schreiber und Ute Schloer geehrt. 25 Jahre Vereinszugehörigkeit weisen Beate Jung und Martin Laschinsky auf. Das Ehepaar In grid und Hubertus Nieber gall sowie Werner Riemann wurden für 30 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen