zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

19. August 2017 | 00:52 Uhr

Ein Haus für Erna in Eutin

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Städtischer Ausschuss genehmigt Bau am Tierheim

Einen entscheidenden Schritt haben die Pläne des Vereines „Erlebnis Natur“ (Erna) zum Bau eines Bildungszentrums genommen: Der Ausschuss für Stadtentwicklung hat Donnerstag einstimmig eine Schulungshütte in direkter Nachbarschaft zum Eutiner Tierheim auf städtischem Grund genehmigt.

Mit diesem Votum hat der Erna-Vorsitzende Dr. Werner Sach eine wichtige Voraussetzung für einen Antrag bei Geldgebern in der Tasche. Vor allem einen Zuschuss der Bingo-Umweltlotterie hat er im Blick.

Dr. Sach, treibende Kraft des vor elf Jahren gegründeten Vereines, der mittlerweile als Bildungseinrichtung für Nachhaltigkeit anerkannt ist für rund 3000 Kinder im Jahr außerschulische Umweltpädagogik anbietet, verfolgt seit gut drei Jahren intensiv den Plan, ein Schulungszentrum zu bauen. Ein ursprünglich ins Auge gefasster Standort auf dem von Erna geschaffenen Erlebnisgelände an der Kerntangente war aber von Landes- wie Kreisbehörden abgelehnt worden.

Deutlich besser sind jetzt die Aussichten für das Grundstück am Tierheim, auch wenn dort Fichten gefällt werden müssen. „Die Bäume sind nicht standortgerecht, vom Borkenkäfer befallen und eine Gefahr für Tierheim und Mitarbeiter“, sagt Dr. Sach.

Ein Gebäude für die pädagogische, auf Nachhaltigkeit gerichtete Arbeit von Erna sei dringend notwendig, weil sich das Lehrmaterial mittlerweile auf fünf Lagerstätten in der Stadt verteile – „der Zeitaufwand, das alles hin und her zu fahren, ist immens.“

In Planung sei der Kauf von zwei Blockhütten, die zu einem Gebäude zusamemngefügt werden sollen. Unter ihrem Dach sollen vier Abteilungen untergebracht werden: Schulungsraum, Küche, Toiletten und Lagerraum.

Die Nähe zum Tierheim erleichtere den Anschluss von Strom, Wasser und Abwasser. Zugleich seien Einrichtungen des 2009 von Erna fertiggestellten Naturraumes mit Naturmauer, Obstgarten, Kescherteich und Grillplatz sowie der kleiner Erna-Hütte in der Nähe. Dr. Sach ist fest entschlossen, den Bau 2016 Jahr zu verwirklichen.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Okt.2015 | 15:44 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen