zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

18. Dezember 2017 | 10:30 Uhr

„Ein Fest für die ganze Familie“

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

„Malente macht bunt“: Organisatoren der Aktion gegen Fremdenfeindlichkeit stellen Programm vor / Musik und Informationen im Kurpark

shz.de von
erstellt am 07.Okt.2015 | 17:56 Uhr

„Wir können die Welt-, Europa- und Deutschlandpolitik nicht verändern, aber wir wollen vor Ort helfen“, beschreiben Verena Grimm und Kerstin Ahrens ihre Motivation, ein Fest für Mitmenschlichkeit und gegen Fremdenfeindlichkeit zu organisieren. Unter dem Motto „Malente macht bunt“ haben die beiden Malenterinnen am Sonnabend, 17. Oktober, ein buntes Programm zusammen gestellt – mit Musik und vielen Leckereien.

Von 14 bis etwa 21 Uhr wollen Ahrens und Grimm gemeinsam mit Gleichgesinnten, Flüchtlingen und Asylbewerbern im Kurpark für den guten Zweck friedlich feiern. „Wichtig ist uns aber, dass nicht nur Party gemacht wird“, sagt Ahrens. Das Benefizfest möchte auch informieren – zum einen die Flüchtlinge darüber, wo ihnen geholfen wird und wo sie sich selbst einbringen können. Zum anderen soll das Fest Ostholsteinern zeigen, wo und wie sie Asylbewerber unterstützen können. Apropos: Am 17. Oktober kümmert sich das Jugendrotkreuz um Sachspenden, die die Besucher zum Fest mitbringen können. Dazu die Bitte der Organisatoren: Sofern es Säcke mit Kleidung sind, sollten diese mit Angaben zum Inhalt (Damen- oder Herrenbekleidung, Größe) beschriftet sein. „Das erleichtert den Helfern die Arbeit“, sagt Ahrens.

Etwa 20 Sponsoren unterstützen das Fest. Hinzu kommen rund 15 Kuchenspender und 20 Ehrenamtler, die am 17. Oktober für den reibungslosen Ablauf des Festes sorgen. Die Gemeinde Malente stellt außerdem den Kurpark inklusive Liegehalle kostenlos für „Malente macht bunt“ zur Verfügung. Und auch die Künstler – allesamt aus der Region oder mit dem Bezug dazu (siehe Infokasten) – unterstützen die Aktion: Sie verzichten allesamt auf ihre Gagen.

„Bunt ist unser Motto. Deshalb freuen wir uns, wenn die Besucher mit bunter Kleidung, Mützen, Hüten und Schals kommen“, sagen die kaufmännische Angestellte Verena Grimm und die freie Journalistin Kerstin Ahrens. Bunt soll es nicht nur beim Bühnenprogramm zugehen: Ein Luftballon-Weitflug-Wettbewerb ist angedacht, geplant sind auch viele Aktionen für Kinder. „Es wird ein Fest für die ganze Familie“, freut sich Grimm.

Der Eintritt zum Fest ist frei – Geldspenden seitens der Besucher sind erwünscht, sagen die Organisatoren. Der Erlös des Festes soll einem Flüchtlingsprojekt in Malente zu Gute kommen. Grimm und Ahrens haben dabei Material für Deutsch-Kurse ins Auge gefasst. Als Dankeschön für die Spenden gibt es einen Anstecker mit dem Logo von „Malente macht bunt“.


Die Organisatoren suchen noch Unterstützer: Interessierte können sich unter Telefon 0162/2586279 oder 0170/ 9055010 melden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen