„Ein faszinierendes Angebot“

222 Bücher, CDs und DVDs konnte Tabea Mau von der Fahrbücherei jetzt Dank der Spende der Bürgerstiftung kaufen. Vorstand Jens Teichert verschaffte sich gestern einen ersten Überblick.
222 Bücher, CDs und DVDs konnte Tabea Mau von der Fahrbücherei jetzt Dank der Spende der Bürgerstiftung kaufen. Vorstand Jens Teichert verschaffte sich gestern einen ersten Überblick.

Bürger-Stiftung Ostholstein unterstützt Fahrbücherei finanziell / 222 neue Bücher und Co.

shz.de von
25. Juni 2014, 13:35 Uhr

Seit 33 Jahren ist die Fahrbücherei des Kreises in Ostholstein unterwegs. 22 Gemeinden und 132 Haltepunkte werden wöchentlich angefahren, 2000 angemeldete Leser können im Bus aus etwa 5000 Büchern, Musik-CDs, Hör- und Computerspielen sowie DVDs auswählen. „Das ist ein flächendeckendes Angebot – das hat uns fasziniert“, sagt Jens
Teichert, Vorstand der Bürger-Stiftung Ostholstein.

Seit vergangenem Jahr unterstützt die Bürger-Stiftung die Fahrbücherei finanziell. Bis 2015 gibt es jährlich 1500 Euro für neue Bücher, CDs, DVDs. Von der diesjährigen Finanzspritze hat Tabea Mau das Sortiment für Kinder und Jugendliche erweitert. „Hoch im Kurs stehen wieder Bücher mit Audioelementen“, sagt Mau. So können einige Bücher beim Aufklappen der
Seiten oder sobald Kinder
mit einem „Zauberstift“ darüberfahren sprechen. Aber auch aufklärende Literatur zu ernsten Themen wie Tod oder Gewalt würde oft nachgefragt und Dank der Spende jetzt im Bestand, so Mau.

Etwa 60 Prozent der 2000 aktiven Leser der Fahrbücherei seien Kinder und Jugendliche, erklärt Mau. „Sie leisten eine positive und vorbildliche Arbeit und stellen sicher, dass auch Kinder und Jugendliche im ländlichen Raum einen guten Zugang zu Büchern und anderen Medien haben“, lobte Teichert das Engagement der Fahrbücherei. Deshalb sei die Bürger-Stiftung auch bereit, die Arbeit der „Bibliothekare auf Rädern“ zu unterstützen. Mau zeigte sich glücklich über die Spende. Denn bisher sei man an Sparrunden und Co. vorbeigekommen. „Der Kreis ist dankbar, dass er uns hat“, scherzt Mau.

13 Mal rund um den Erdball sei der Bus inzwischen gefahren, sagt Mau – wenn die Fahrleistung der rollenden Bücherei innerhalb des Kreises umgerechnet wird.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen