Ein Angebot der Kreismusikschule: „Babybauchmusik“

23-24686921_23-77733324_1455900605.JPG von
09. Februar 2018, 13:07 Uhr

An schwangere Frauen und werdende Väter richtet sich ein Angebot der Musikpädagogin Yvonne Crössmann, die lange Jahre Musikgarten und Kinderchor in Eutin anbietet: Mit „Babybauchmusik“ möchte sie werdende Eltern auf diesen Lebensabschnitt und auf die Zeit nach der Geburt einstimmen. Das Seminar der Kreismusikschule Ostholstein geht über vier Termine und startet Dienstag, 6. März. Eine Gruppe von maximal acht Schwangeren erlebe durch Körperspürübungen, Übungen der Stille sowie Musikhören den Zustand des Wohlbefindens und der Achtsamkeit auf sich selber, heißt es in einem Pressetext. Schwangere Frauen und ihre Partner könnten somit den Kontakt zum Kind im Mutterleib vertiefen. Das geschehe auch durch das Einüben von Liedern, die bereits das Ungeborene hören könne.

Vielleicht ergebe sich da ein Einschlafritual für Eltern und Kind? Oder es finde sich ein Lieblingsstück, das als angenehme Erinnerung auch nach der Geburt als eine emotionale Brücke fungieren kann? Die positive Wirkung von Musik auf den Menschen sei lange bekannt. Es entstehe zum Beispiel ein Gefühl der Entspannung und des Vertrauens, das sich auf das Ungeborene übertrage. Musik biete nicht zuletzt eine Bereicherung, indem sie durch das gemeinsame Erleben für Stärkung, Anregung und Erfahrungsaustausch unter den werdenden Müttern sorge.

Der Workshop „Babybauchmusik“ läuft dienstags in den Räumen der Familienbildungsstätte, Dunckernbek 1, startet jeweils um 18.30 Uhr und dauert etwa 90 Minuten einschließlich Pause. Mitzubringen sind eine Decke und individuelle Verpflegung. Empfohlen ist der Workshop ab der 20. Schwangerschaftswoche. Nach dem Beginn am 6. März sind 13., 20. und 27. März die weiteren Termine. Die Teilnahme kostet 60 Euro. Anmeldungen werden bis zum 26. Februar bei der Kreismusikschule (Telefon 04521/788560 oder per Internet erbeten.


Anmeldung: www.kreismusikschule-oh.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen