zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

23. August 2017 | 03:12 Uhr

Süsel : Ehrung für treue Spielleute

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Spielmannszug der Süseler Gemeindefeuerwehr ist weiterhin auf der Suche nach aktiven Mitspielern

Der Spielmannszug der Gemeindefeuerwehr der Gemeinde Süsel hat langjährige Mitglieder geehrt. Im Rahmen der Jahresversammlung wurden Maren Dose und Julia Lunau für jeweils 30 Jahre, Tanja Dose für zehn Jahre und Volker Beuck für 20 Jahre Mitgliedschaft im Spielmannszug der Gemeindefeuerwehr der Gemeinde Süsel geehrt.

In ihren Grußworten rief Rita Struck als Leiterin des Spielmannszuges die Mitglieder auf, alles für den Weiterbestand des Spielmannszuges zu unternehmen. Immer noch fehlten aktive Mitglieder, die den Spielmannszug verstärken können. „Wir brauchen in erster Linie Erwachsene, die entweder schon Spielerfahrung haben oder dies bei uns lernen möchten“, sagte Struck. Notenkenntnisse seien nicht erforderlich. Ebenso sei eine Mitgliedschaft in einer Feuerwehr keine Bedingung.

In ihrem Jahresrückblick berichtete Jana Beuck von einem ruhigen Jahr mit zehn Auftritten, wöchentlichen Übungsabenden und einer Weihnachtsfeier mit der Ehrenabteilung. Auch der Kassenbericht von Maren Dose brachte keine Überraschungen. Rita Struck bedankte sich beim Förderverein der Feuerwehren der Gemeinde Süsel, vertreten durch den zweiten Vorsitzenden Dirk Martens, für die Möglichkeit der Anschaffung von zwei Lyren. Der stellvertretende Bürgermeister, Adrianus Boonekamp, sagte seine Unterstützung in finanzieller Hinsicht zu, sollte es um die Anschaffung von Ausrüstungs-
gegenständen gehen.

Die wichtigste Unterstützung sind aber neue Mitglieder. Interessierte sind willkommen zu den Übungsabenden immer dienstags ab 18 Uhr (außer in den Ferien) im Feuerwehrhaus in Röbel. Kontakt über Rita Struck (Tel. 04521/709040 oder rita@struckweb.de).

zur Startseite

von
erstellt am 22.Feb.2015 | 19:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen