Ehrung für Schulz

Die Ehrennadel des Bataillons heftete Radü dem Bürgermeister ans Revers.
1 von 2
Die Ehrennadel des Bataillons heftete Radü dem Bürgermeister ans Revers.

Aufklärer danken Eutiner Bürgermeister für Verdienst um Integration

shz.de von
13. Mai 2016, 11:33 Uhr

Eine Ehrung und eine Verabschiedung standen gestern im Mittelpunkt eines Appelles in der Rettbergkaserne. Das durch aktuelle Auslandseinsätze spürbar dezimierte Aufklärungsbataillon 6 „Holstein“ bildete die Kulisse für die Verleihung einer Ehrennadel des Bataillons an Bürgermeister Klaus-Dieter Schulz. Er ist, wie Oberstleutnant Alexander Radü sagte. „eines der Gesichter der tollen und vorbildlichen Integration des Bataillons in die Stadt“. Auch er als neuer Kommandeur sei mit einer großen Leidenschaft und Herzlichkeit aufgenommen worden.

Eine Ehrennadel erhielt auch Hauptmann Wolfgang Jebe, der nach 35 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet wurde. Jebe erfüllte drei Jahre lang in Eutin die Aufgabe des Personaloffiziers, er war zuvor lange in der Lütjenburger Schillkaserne. Radü bescheinigte Jebe eine außergewöhnlich gute Arbeit, die eine Vielzahl an zufriedenen Vorgesetzten, Kollegen und Untergebenen hinterlassen und die Messlatte für seinen Nachfolger sehr hoch gelegt habe.

Radü verabschiedete sich ebenfalls. In der kommenden Woche reist er für ein knappes halbes Jahr nach Mali. „Ich kann beruhigt fliegen, ich weiß das Bataillon bei meinem Stellvertreter und Ihnen allen in guten Händen.“.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen