Ehrung für den Nachwuchs

Die jungen Turnerinnen und Turner des PSV Eutin stellten die größte Gruppe unter den Geehrten.
1 von 5
Die jungen Turnerinnen und Turner des PSV Eutin stellten die größte Gruppe unter den Geehrten.

Der Kreissportverband Ostholstein hat in Neustadt 109 junge Sportlerinnen und Sportler ausgezeichnet

shz.de von
20. März 2017, 13:44 Uhr

Sie haben aus Sicht des Kreissportverbands (KSV) Ostholstein hervorragendes geleistet: 109 junge Sportler hat der Verband für ihre herausragenden Leistungen im vergangenen Jahr geehrt. Durch die Veranstaltung in der Jacob-Lienau-Gesamtschule in Neustadt leitete KSV-Geschäftsführer Wolfgang Ruge. Zu den Gästen zählten Michael Ringelhann, Vorstandsmitglied der Sparkasse Holstein, der Neustädter Bürgervorsteher Sönke Sela und Kreispräsident Ulrich Rüder.

Rüder sprach über die Bedeutung des Jugendsports. „Jugendsport ist wichtig für die Zukunft der Vereine. In Anbetracht von 17  000 Jugendlichen beim Kreissportverband hat die Attraktivität des Sports an nichts verloren. Wir dürfen nicht vergessen, dass hinter jedem guten Sportler auch ein starker Verein steht und diesen Vereinen möchte ich heute danken“, sagte Rüder.

Bürgervorsteher Sönke Sela nutzte seine Grußworte, um für Fairness im Sport zu werben. „Es ist fairer geworden, was die Übergriffe von Eltern auf Schiedsrichter betrifft. Das war schon einmal schlimmer. Meine Bitte, es soll so bleiben. Nehmt Fehlentscheidungen gelassen hin“, sagte Sela vor dem Publikum.

Michael Ringelhann bekräftigte die Unterstützung des Sports durch die Stiftung der Sparkasse Holstein. „Jährlich fließen etwa 80  000 Euro in den Sport. Das soll auch so bleiben. Wir sehen die Förderung vom Sport als nachhaltig und wichtig an. Der Kreissportverband ist wie ein Sparringspartner für uns, mit dem wir neue Ideen entwickeln können“, erklärte er. An die Jugendlichen gewandt sagte er: „Euer Engagement und eure Leidenschaft, durch Training und Durchhaltevermögen Bestleistungen zu schaffen, verdient größtes Lob. Sport ist aber mehr als nur Titel. Sport hält gesund und stärkt das soziale Miteinander.“

Unter den über einhundert Geehrten waren viele aus Eutin. Der Polizeisportverein Eutin hatte ein besonders erfolgreiches Jahr in der Leichtathletik und im Turnen. Ingmar Egwuatu gewann diverse Landesmeistertitel und belegte in den Deutschen Meisterschaften in zwei Disziplinen den 4. Platz. Mika Jokschat schaffte es neben Landesmeistertiteln sogar zur Deutschen Meisterschaft im Kugelstoßen.

Im Turnen hob sich Luisa Schneider aus Eutin mit dem 1. Platz der Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in ihrer Altersklasse hervor. Doch alle Geehrten konnten mit besonderen Leistungen den Kreis Ostholstein begeistern und repräsentieren. Musikalisch wurde die Veranstaltung durch die Songs von „Brüderlich“ und einem Tanzauftritt der „Flying Fit“ zu irischer Folklore abgerundet.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen