zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

12. Dezember 2017 | 06:26 Uhr

Ehrenmal: Bürgeranhörung statt Entscheid

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 10.Dez.2015 | 00:33 Uhr

Es wird keinen Bürgerentscheid mit der Standortfrage des Ehrenmals auf dem Marktplatz geben – zumindest nicht parallel zur Bürgermeisterwahl im Februar. Die Mehrheit der Stadtvertreter stimmte gestern Abend gegen den Antrag der Grünen, die Bürger zu diesem Thema zu befragen.

„Da wird der dritte Schritt vor dem ersten getan“ (Matthias Rachfahl, CDU) oder „Wir haben uns nicht einmal selbst ausführlich in den Ausschüssen damit beschäftigt (Hans-Georg Westphal, SPD) lautete der Tenor der zahlreichen Wortmeldungen. Das Ergebnis, so waren sich die Stadtvertreter mehrheitlich einig, sei bei der Fragestellung fast vorhersehbar für diejenigen, die mit offenen Ohren durch die Stadt laufen. Monika Obieray (Grüne) verteidigte ihren Antrag gegenüber Populismusvorwürfen und zeigte sich flexibel: „Wir wollen die Entscheidung nicht abschieben, sondern die Bürger einbeziehen. Wenn Sie meinen, es sei der falsche Zeitpunkt, können wir auch warten bis zum Herbst.“

Die Stadt plant unterdessen eine Bürgeranhörung zum Thema im Januar, hieß es in der Stadtvertretersitzung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen