zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

23. Oktober 2017 | 10:08 Uhr

Ehrenamtler schenken Senioren Zeit

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die 81-jährige Anneliese Schwalbe ist täglich im Dana-Pflegeheim „Fünf-Seen-Allee“ und unterhält die Bewohner mit Spaß und Spielen

von
erstellt am 15.Mai.2014 | 16:22 Uhr

Anneliese Schwalbe aus Plön ist täglich im Dana-Pflegeheim „Fünf-Seen-Allee“. Das ist für eine 81-Jährige wahrlich nichts Ungewöhnliches. In ihrem Alter leben dort viele Menschen. Doch Anneliese Schwalbe ist bei Dana lediglich zu Gast. „Ich möchte den Senioren hier meine eigene Lebensfreude und viel Spaß dazu vermitteln“, schwärmt Anneliese Schwalbe. Die Rentnerin selbst fühlt sich fit und gesund, dass sie mit den Alten in der Pflegeeinrichtung immer noch ein paar „verrückte Sachen“ machen kann.

Mit lauten Rufen zur Anfeuerung werden die Gäste im Foyer der Einrichtung indirekt begrüßt. Etwa 20 Senioren sitzen an einer inszenierten Bowlingbahn und feuern ihre Mitbewohner an. Schließlich geht es um eine kleine Anstecknadel, die Anneliese Schwalbe als früher selbst einmal aktive Keglerin irgendwo gewonnen hatte. Die Nadel ist der begehrte Wanderpreis, den die Seniorin Karin Stender diesmal stolz trägt und natürlich unbedingt verteidigen möchte – der Spaß-Funke ist bei ihr längst übergesprungen.

Unterstützt wird die ehemalige „Star-Keglerin“ Anneliese Schwalbe unter therapeutischen Gesichtspunkten von Renate Peiker. Sie ist Diakonin und arbeitet im Dana-Pflegeheim Fünf-Seen-Allee als pädagogische Mitarbeiterin in der Beschäftigungstherapie. „Wir haben hier jedesmal eine außergewöhnlich hohe Beteiligung“, schwärmt Renate Peiker über die „Arbeit“ von Anneliese Schwalbe. Sie bringe viel Schwung in die Reihen der Senioren.

Anneliese Schwalbe ist übrigens eine von zusammen zwölf ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die Dana sehr vielfältig bei der Arbeit unterstützen, zeigt sich Einrichtungsleiterin Ramona Johann dankbar für den Einsatz. Anneliese Schwalbe ist seit acht Jahren „Bingo-Tante“. Einmal im Monat zieht sie die richtigen Zahlen. Übrigens: Heute ist wieder Bingo-Tag. Und dann führt sie auch schon mal die neueste Sommermode für Senioren bei einer Modenschau vor. „Mir geht es selbst auch um meine eigene Beschäftigung“, schmunzelt Anneliese Schwalbe, die keine Langeweile hat. Sie wolle schließlich nicht irgendwo versauern, sondern aktiv am Leben teilnehmen.

Ihr Antrieb sei es, anderen Menschen eine Freude zu bereiten. Und davon werde ihr von den Dana-Senioren jede Menge zurück gegeben. „Es bringt mir einfach sehr viel Spaß“, schwärmt Anneliese Schwalbe, die bereits ein orangefarbenes T-Shirt mit Dana-Aufdruck und eine sportlich weiße Hose trägt. In ihrer Hosentasche hat sie schon einen Einkaufszettel für Edeka-Ley auf der anderen Straßenseite, den ihr eine Dana-Bewohnerin bei einem Besuch in die Hand gedrückt hat. Und nach dem Einkauf geht sie noch zu zwei Dana-Senioren, um mit ihnen eine kleine Runde Skat zu spielen. Anneliese Schwalbe gehört mittlerweile einfach dazu und hat irgendwie selbst gar keine Zeit dafür, alt und gebrechlich zu werden.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen