EHCT geht zweimal leer aus

shz.de von
16. Oktober 2017, 21:46 Uhr

In der Eishockey-Oberliga ging der EHC Timmendorf am Wochenende erneut leer aus. Der 3:7(1:2, 1:4, 1:1)-Niederlage bei den Hannover Indians folgte am Sonntag ein 1:9(1:3, 0:4, 0:2) gegen den Herner EV. Zwar konnten die Ostholsteiner in Hannover das erste Drittel nach einem Treffer von Jonas Mikulic offen halten, doch im zweiten Drittel zogen die Indians davon. Die weiteren Tore für die Gäste erzielten Kevin Kunz und Daniel Clairmont. Im Heimspiel gegen Herne fiel die Entscheidung im ersten Drittel. Die Gäste zogen auf 3:0 davon, ehe Petr Gulda der Ehrentreffer gelang. In den weiteren Dritteln erzielten die Gäste in schöner Regelmäßigkeit die weiteren Tore zum 9:1-Endstand. Trainer Steve Pepin sieht in der Defensive noch Handlungsbedarf, während er mit der Offensive eher zufrieden ist: „Aber wir müssen unsere Chancen besser nutzen.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen