zur Navigation springen

Theater in Kasseedorf : Een Duett för Quoten-Heidi

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

In Kasseedorf geht auch 2014 wieder der Vorhang auf: „Bauer sucht Frau“ in einer ganz neuen Version

von
erstellt am 28.Dez.2013 | 15:22 Uhr

Das „Kasseedörper Dörpstheater“ ist schon Mitten in den Proben. Aufgeführt wird der lustige Dreiakter „Een Duett för Quoten-Heidi“, den Helmut Schmidt und Christoph Bredau verfasst haben.

Jungbäuerin Heidi Junker (Claudia Kock) will endlich den richtigen Mann finden, der mit ihr zusammen den Hof führen und sie heiraten soll. So schreibt sie an das Fernsehen. Heidis Begeisterung hält sich jedoch in Grenzen, als plötzlich die durchgeknallte Moderatorin Vera Westermann (Maren Landschof) und ein Kameramann (Frank Zunzer) der Fernsehsendung „Vier Hände für ein Euter“ den Hof komplett durcheinander bringen.

Aus mehr als 40 Bewerbern musste Heidi sich zwei aussuchen, die dann für 14 Tage auf dem landwirtschaftlichen Betrieb wohnen und auch arbeiten sollen. Heidis Mutter (Edeltraud Jahns) glaubt schnell fest daran, dass einer der beiden sehr unterschiedlichen Männer Torben (Volker Bauer) und Olli (Holger Neumann) der Richtige für Heidi ist.

Die Fernsehaufzeichnung verläuft nicht wie erhofft, auch die Nachbarin Ida (Elke Ehlers) ist nicht hilfreich und auf dem Hof gerät plötzlich alles durcheinander. Lisa (Karoline Mietschke), die junge Praktikantin, interessiert sich plötzlich besonders für Torben. Nach einer Woche muss Heidi sich jedoch entscheiden, wer von den beiden Männern noch weitere sieben Tage bleiben soll. Beide Männer sind sich jedoch sicher, dass sie in Zukunft als Landwirt leben möchten. Aber auch leichtbekleidete Zwischenfälle der Bauern bringen die beiden nicht ans Ziel. Zum Schluss ist nicht nur die Mutter von Heidi, sondern auch die Moderatorin verzweifelt. Denn egal welche Geschütze die heiratswilligen Herren auch auffahren, Heidi bleibt kühl. Doch der Kameramann sorgt am Ende doch noch für eine Überraschung.

Karten gibt es bereits im Vorverkauf bei Gisela Rossow-Ausborn (Telefon 04528/1238). Die Aufführungen beginnen am: Freitag,14. März, um 19.30 Uhr; am Sonnabend, 15. März, um 19 Uhr; am Sonntag, 16. März, um 14 Uhr; am Freitag, 21. März, um 19.30 Uhr; am Sonnabend, 22. März, um 19 Uhr; am Freitag, 28. März, um 19.30 Uhr und am Sonnabend, 29. März, um 19 Uhr in der Schulscheune Kasseedorf. Der Eintrittspreis beträgt 7 Euro pro Person.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen