Dürre bedingt Not-Ernte

von
19. Juni 2018, 15:54 Uhr

Die Kreis-Geschäftsführer des Bauernverbands machten gestern in Rendsburg betretene Gesichter: „Für den Ackerbau wird 2018 ein erschreckend schlechtes Jahr“, sagte Verbandssprecherin Kirsten Hess. Die erwarteten Ernte-Einbußen schwankten „zwischen 30 Prozent und einem Total-Ausfall“. Erste Landwirte behülfen sich mit einer Not-Ernte. Besonders hart getroffen von der Nässe im Herbst und der anschließenden Trockenheit seien Marsch, mittlere Geest und der Südosten. Seite 5

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen