Senioren in der Waldstraße : DRK wehrt sich gegen Verdi-Vorwürfe und verstärkt Personal im Pflegeheim Eutin

23-24686863_23-56998053_1386856218.JPG von 05. Oktober 2020, 08:35 Uhr

shz+ Logo
Der DRK-Kreisverband Ostholstein mit dem Verwaltungssitz (links) und das DRK-Pflegeheim in der Waldstraße.
Der DRK-Kreisverband Ostholstein mit dem Verwaltungssitz (links) und das DRK-Pflegeheim in der Waldstraße.

Vorstand und Präsidium wehren sich gegen Vorwürfe der Gewerkschaft. Verdi bezeichnet die Lage als unhaltbaren Zustand.

Eutin | Im DRK-Kreisverband geht es bergauf, stellen die Vorstände Henning Meinecke und Marc Heeschen sowie der Präsident Gerd Schuberth fest. In einer vierseitigen Stellungnahme gehen sie dezidiert auf Vorwürfe der Vereinigten Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi), ehemaliger Mitarbeiter sowie Schreiber von Leserbriefen, aber auch Darstellungen auf shz.de ein. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen