Drei schwer erkämpfte Auswärtspunkte für Pansdorf

Mit der rechten Fußspitze blockt der Schackendorfer Sören Blunk (Nummer 27) den Schuss von Joel Denker ab.
1 von 2
Mit der rechten Fußspitze blockt der Schackendorfer Sören Blunk (Nummer 27) den Schuss von Joel Denker ab.

shz.de von
11. November 2018, 22:35 Uhr

Der TSV Pansdorf bleibt in der Fußball-Landesliga Holstein weiter in der Erfolgsspur. Die Mannschaft von Trainer Helge Thomsen gewann gestern beim SV Schackendorf mit 3:1(1:0) Toren.

Die Gäste erwischten einen guten Start und kontrollierten die erste Halbzeit gegen harmlose Gastgeber. Joel Denker erzielte in der 22. Minute das 1:0. Nach der Pause ging der Faden jedoch verloren, während der SV Schackendorf ins Spiel fand. So fiel der zu dem Zeitpunkt verdiente 1:1-Ausgleich durch Maik Gross (48.). In der Folgezeit waren die Gastgeber dem Führungstor näher als die Gäste, die erst in der Schlussphase wieder in die Spur fanden. Mit dem 2:1 durch Kai Hahn war die Vorentscheidung gefallen (87.). In der Nachspielzeit markierte Dennis Zimmermann mit dem 3:1 den Endstand (90.+2).

„Es war kein schönes Spiel, aber die Mannschaft hat immer an den Sieg geglaubt. Jetzt freuen wir uns auf das Spiel nächste Woche. Oldenburg hat im Moment einen Lauf. Wir bereiten uns gewissenhaft vor und wollen versuchen, dem Oldenburger SV am kommenden Sonnabend ab 14 Uhr Paroli zu bieten“, meinte Helge Thomsen nach dem Abpfiff mit Blick auf das nächste Punktspiel.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen