Drei Polizei-Dienststellen unter einem Dach

von
16. September 2014, 12:47 Uhr

In der Polizeidirektion Lübeck geht eine Organisationsänderung auf die Zielgerade. Am Mittwoch, 1. Oktober, werde in Scharbeutz das Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier Scharbeutz (PABR) seinen Betrieb aufnehmen, teilte die Polizeidirektion mit. „Hier hatten wir die Gelegenheit, an einem strategisch günstigen Ort einen Neubau zu errichten und die spezialisierte Verkehrsüberwachung, die Autobahnpolizei und den Umwelt- und Verbraucherschutz an einem Ort zu bündeln und konzentriert für Ostholstein und die Hansestadt Lübeck bereitzuhalten“, erklärte der Leitende Polizeidirektor Heiko Hüttmann.

Die Beamten des alten Autobahnreviers seien bereits Anfang August in den Neubau eingezogen. Dieser befinde sich direkt neben dem alten, ehemaligen Gebäude auf dem Gelände der Liegenschaft, erklärte Hüttmann. Mitte September gefolgt sei das Lübecker Bezirksrevier und am Mittwoch, 24. September, werde abschließend auch das Ostholsteiner Bezirksrevier aus Eutin folgen. Zu Erreichen sind die Beamtinnen und Beamten in Scharbeutz unter der Rufnummer 04524/7077-0. Die alten Rufnummern werden umgeleitet.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen