Doppelpack von Luka Weber

shz.de von
07. August 2016, 22:20 Uhr

Die Sportvereinigung Pönitz feierte einen gelungenen Einstand in die Saison der Kreisliga Ostholstein. Die Mannschaft von Trainer Helge Thomsen gewann mit 3:0 (1:0) Toren beim TSV Pansdorf. Nach dem Abstieg aus der Verbandsliga und zahlreichen Abgängen war der gute Auftakt für die Pönitzer wichtig.

Die Gäste erwischten vor mehr als 200 Zuschauern den besseren Start. In der 16. Minute setzte sich Phillip Hardt an der Grundlinie durch. Sein Schuss wurde von Hendrik Block ins eigene Tor abgefälscht. Die Begegnung verlief danach ausgeglichen. Nach der Halbzeitpause wollten die Gäste den Sack schnell zumachen. Mit einem Doppelpack, jeweils nach einer Ecke, traf Luka Weber zum 3:0 (53., 60.). „Der Sieg ist enorm wichtig für unsere Stimmung. Wir wussten, dass Pansdorf II ein starker Gegner ist und die Partie Derbycharakter hatte. Die Chemie stimmt bei uns“, sagte der Pönitzer Trainer Helge Thomsen nach dem Abpfiff.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen