zur Navigation springen

Donald Lippert ersegelt sich den „Holsteiner Schinken 2017“

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Donald Lippert vom Yacht-Club Berlin Grünau wurde nach vier Wettfahrten der traditionellen O-Jollen Ranglistenregatta „Holsteiner Schinken 2017“ vom Vorsitzenden des Plöner Segler-Vereins Jörn Mißfeldt und Organisator Nicolaus von Buddenbrock ein Zehn-Kilo-Schinken und der Wanderpokal für den erreichten ersten Platz in dieser Regattaserie unter dem Jubel seiner 34 Mitstreiter übergeben.

Bei der ersten von vier Wettfahrten segelte sich Donald Lippert ein, ihm folgten Axel Forstmann und Göran Freise. Nach kurzem Umbau der Bahn ging es in die zweite Runde. Die gewann Göran Freise (WBF) vor seinem Widersacher Donald Lippert und Lutz Woschikowski (ZYC). Nach weiterem Umbau und dem driten Start nahm der Wind und auch das Verhalten der Teilnehmer an Härte zu. Nach einem Crash direkt vor der Wendemarke 1 erwischte es Göran Freise, der anschließend die dritte Wettfahrt aufgab. Beim Zwischenergebnis stand bereits fest, dass Donald Lippert nicht mehr einzuholen war. Vor der vierten Wettfahrt machten sich einige Teilnehmer bereits auf den Heimweg. Dennoch wurde die letzte Wettfahrt in der Stadtbucht zur Freude vieler „Sehleute“ auf dem Strandweg mit 22 Teilnehmern ausgesegelt. Bester Plöner war Rupert von Budenbrock auf dem fünften Rang. Dr. Peter Falk wurde Sechster, Stephan Jarmatz Neunter und Klaus Haß Zehnter.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Mai.2017 | 21:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen