DLRG: Probleme durch Mindestlohn

Michael Näther erhielt den Kügler-Preis. Fotos: oha
1 von 2
Michael Näther erhielt den Kügler-Preis. Fotos: oha

Viele Jugendliche ziehen Nebenjobs der Arbeit als Rettungsschwimmer vor

shz.de von
11. Juni 2018, 15:43 Uhr

Der DLRG fällt es immer schwerer, junge Rettungsschwimmer für den Wachdienst an Meeresstränden oder am Binnengewässer zu finden. Angesichts von Ganztagsschulangeboten und Jobs mit Mindestlohn seien Jugendliche immer seltener bereit, sich für eine geringe Aufwandsentschädigung dienstverpflichten zu lassen, berichtete Caren Kügler in der Jahresversammlung des DLRG-Ortsvereins im Sport- und Bildungszentrum des Landessportverbands. Die technische Leiterin berichtete in Vertretung des Vorstands von den Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr. Kügler zeigte Verständnis für die Jugendlichen, die lieber in Gartenbetrieben oder beim Erdbeerverkauf arbeiteten.

Beim Schwimmunterricht könne der Verein aber entgegen dem Trend noch auf Ehrenamtliche bauen. Jeden Montag von 17.15 bis 20.30 Uhr stünden bis zu zwölf ausgebildete Übungsleiter am Beckenrand, um Kindern das Schwimmen beizubringen und Jugendliche und Erwachsene zu Rettungsschwimmern auszubilden. Die DLRG Malente habe mit Reiner Coen, Sonja Jacobsen-Kühl, Tobias Behr und Caren Kügler außerdem engagierte Lehrgangsleiter auf Landesverbandsebene.

Neuen Auftrieb habe die Regatta-Sicherung durch die engagierten Bootsführer Karsten Neumann, Peter Schulz und Michael Näther erhalten. Die Malenter Retter sicherten so alle Regatten der Segler-Vereinigung Malente-Gremsmühlen (SVMG) auf dem Kellersee. Einen leichten Zuwachs habe der Verein bei den Mitgliedern registriert, berichtete die stellvertretende Schatzmeisterin Nadine Fobian.

Bei den Wahlen wurden Nadine Fobian, Caren Kügler und Karl-Heinrich Keusen als stellvertretender technischer Leiter jeweils für drei weitere Jahre einstimmig gewählt. Paulina Bockelmann wurde als Jugendwartin bestätigt. Lina Hageleit und Malene Knacke sind ihre Stellvertreterinnen. Als Ressortleiter im Jugendvorstand sind Irina Lüth, Simon Kroll, Tobias Behr tätig.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen