DLC Aachen hat Aufstiegschancen

Avatar_shz von
19. Juni 2015, 14:50 Uhr

Die Saison in der 2. Triathlon-Bundesliga geht auf die Zielgerade. Der Rosenstadt-Traithlon ist der dritte Wettkampf der Saison, nach Buschhütten und Gütersloh, vor Carolinensiel-Harlesiel und Grimma. Dabei haben sich sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen die Favoriten an die Spitze der Tabellen gesetzt.

Der Deutsche Leichtathletik Club (DLC) Aachen hat bei den Frauen mit Nora Honke, Kirtsen Jauch, Lisanne Neumann und Rebecca Caspers die besten Aufstiegschancen. Das Team liegt zwar nur auf dem dritten Platz, doch das Stadtwerketeam Witten II als Spitzenreiter und das EJOT Team TV Buschhütten II dürfen nicht in die Erstklassigkeit aufsteigen, weil dort bereits ihre ersten Mannschaften starten.

Bei den Männern haben sich die Schwimm- und Sportfreunde (SSF) artegic Bonn die beste Ausgangsposition im Aufstiegsrennen erarbeitet. Sie haben in der Besetzung Felix Reifenberg, Nils Dehne, Michael Schubert, Niclas Benz und Maurice Mükler mit 38 Punkten in der Tabelle zehn Zähler Vorsprung vor dem HSV Weimar, der ebenfalls zum Aufstieg berechtigt ist. Tabellenführer ist hier das EJOT Team Buschhütten II mit 39 Punkten.

Der Rosenstadt-Traithlon ist einzige in der laufenden Saison, der über die Olympische Distanz von 1,5 Kilometern Schwimmen, 40 Kilometern Rad fahren und zehn Kilometern Laufen führt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen