zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

18. Oktober 2017 | 07:57 Uhr

Dirk Hubert vermisst Konzentration

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Auch wenn sich die Fußballerinnen des SV Fortuna Bösdorf durch ein nie gefährdetes 4:0(1:0) beim SC Knudde 88 Giekau für die dritte Runde im Plöner Kreispokal qualifizierten, war Trainer Dirk Hubert mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden. „In den Punktspielen der Schleswig-Holstein-Liga müssen wir deutlich konzentrierter zu Werke gehen“, sagte er. Hubert kritisierte insbesondere die Chancenverwertung.

Nachdem Janina Stender, Lina Beuck und Sarah Jacobsen den Ball zunächst nicht im Netz der Gastgeberinnen unterbringen konnten, traf Laura August in der 44. Minute zum 1:0-Pausenstand. In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste mehr über die Außen und rissen zunehmend Lücken in die Giekauer Deckung. Nach einer Stunde senkte sich eine verunglückte Flanke von Ann Kristin Fischer über Torhüterin Klarissa Oppe zum 2:0 ins Netz. Sieben Minuten später erhöhte Jasmin Matysiak per Elfmeter auf 3:0. Nachdem Lina Beuck einen weiteren Elfmeter verschossen hatte (73.), stellte Ann Kristin Fischer mit einem Fernschuss das Endergebnis her.

Im Finale des Wettbewerbs erwarten die Bösdorferinnen am Sonntag, dem 15. Mai 2016, um 15 Uhr den TSV Schönberg, der ebenfalls in der Schleswig-Holstein-Liga spielt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen