Die Taschen-Auktion ist eröffnet

Der Startschuss für die Handtaschen-Auktion fällt am kommenden Montag. Kathrin Wienstein, Ursula Hinz und Ulrike Schultze werben für die Aktion. Der Herr auf dem Foto ist Christian Scharunge, stellvertretender Leiter des Edeka-Marktes, der einzige Einkaufsmarkt, der sich an der Auktion beteiligt.
Der Startschuss für die Handtaschen-Auktion fällt am kommenden Montag. Kathrin Wienstein, Ursula Hinz und Ulrike Schultze werben für die Aktion. Der Herr auf dem Foto ist Christian Scharunge, stellvertretender Leiter des Edeka-Marktes, der einzige Einkaufsmarkt, der sich an der Auktion beteiligt.

Zum ersten, zum zweiten, zum dritten: 120 Handtaschen stehen in 33 Geschäften für eine Versteigerung des Damen-Lions-Clubs bereit

von
24. November 2014, 13:11 Uhr

Die Zeit des Sammelns ist vorbei. Montag (1. Dezember) startet die Handtaschen-Auktion des Lions-Clubs Ostholstein.

Nach einem öffentlichen Aufruf, über den der OHA berichtet hatte, wurden dem rein weiblich besetzten Service-Club um die 200 Handtaschen geschenkt. 120 gut erhaltene Exemplare haben die Expertinnen für gut befunden, teilweise „aufgemöbelt“ und auf 33 Geschäfte und Betriebe in Eutin und Malente verteilt. In diesen Geschäften kann sich jeder Interessierte Handtaschen anschauen und bei Gefallen ein Gebot abgeben, was ihm oder ihr dieses Exemplar wert wäre. Jede Handtasche trägt eine Nummer.

Die letzte Chance, ein Gebot abzugeben, ist am Freitag, 19. Dezember. Dann werden die Taschen alle wieder eingesammelt. An diesem
4. Adventswochenende erhalten alle, die das jeweils höchste Gebot für eine Handtasche abgegeben haben, einen Anruf, in dem die Übergabe des guten Stücks vereinbart wird.

Kathrin Wienstein erläutert: „Die Gebote sind bindend, das ist wichtig. Sie
können mit Angabe der Nummer in jedem Laden abgegeben werden oder per
E-Mail an die Adresse Lions-oh@web.de. Bei gleichem Gebot ist die Abgabe, also Uhrzeit, entscheidend.“

Konzipiert hatten diese bisher vermutlich einmalige Aktion Rantje Jans, Wiebke Kiß und Ursula Hinz. Fest steht auch, dass die Einnahmen aus der Taschen-Auktion für den Kinderschutzbund, die Villa Humanitas und „L(i)eben Dank Spenden“ zur Verfgüung gestellt werden sollen. Wer das höchste Gebot für eine Tasche abgibt, soll ein Überraschungsgeschenk bekommen.

Wer Interesse an der Arbeit das Damen-Lions-Clubs hat, kann an jedem zweiten Mittwoch abends in die „Alte Straßenmeisterei“ kommen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen