Norbert Maroses und Gesine Stück einig : Die SPD in Kiel und Plön möchte „Hein Schönberg“ bald für Pendler zur Verfügung stellen

23-24686863_23-56998053_1386856218.JPG von 17. Februar 2021, 13:04 Uhr

shz+ Logo
Die SPD möchte die Bahn „Hein Schönberg“ reaktivieren, um Pendlern eine Alternative zu bieten.
Die SPD möchte die Bahn „Hein Schönberg“ reaktivieren, um Pendlern eine Alternative zu bieten.

Steuerzahlerbund beklagte in seinem Schwarzbuch eine Verschwendung bei Reaktivierung der Bahnstrecke „Hein Schönberg“.

Plön/Kiel | Die Sozialdemokraten in Plön und Kiel wollen „Hein Schönberg“ forcieren und damit den öffentlichen Personennahverkehr optimieren.„Die Hälfte aller Arbeitnehmer in Kiel kommt aus dem Umland – und meistens sitzen sie allein in ihrem Auto“, erklärten die beiden Kreisvorsitzenden Norbert Maroses (Plön) und Gesine Stück (Kiel). Und weiter: „Wenn wir mehr sc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen