zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

21. Oktober 2017 | 14:44 Uhr

Die Senioren turnen wieder

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Ohne Seniorenpass kein Sport in der Ringstraße – doch nun wird erst einmal beim Landessportverband geturnt

shz.de von
erstellt am 26.Feb.2014 | 11:50 Uhr

Der Seniorenpass lässt zwar weiterhin auf sich warten, doch für die turnbegeisterten Senioren ist die Wartezeit auf den sportlichen Beginn des Jahres nun endlich beendet. 34 Sportlerinnen und zwei Sportler trafen sich gestern erstmals im Sport- und Bildungszentrum des Landessportverbands (LSV) in der Eutiner Straße. Normalerweise findet der Seniorensport in der Turnhalle an der Ringstraße statt, doch so lange der Seniorenpass noch nicht vorliegt, fällt dieses Angebot flach.

„Der Bericht über unsere Seniorenpass-Misere im Ostholsteiner Anzeiger hat eine Welle von Reaktionen ausgelöst“, sagt Senioren-Sportlerin Anne Schlusnus. „Wir waren alle froh, dass es wieder losging.“ Schnell reagiert hatte LSV-Geschäftsführer Harald Kitzel. Er kündigte an, Halle und Übungsleiterin für den Seniorensport zur Verfügung zu stellen, bis der Seniorenpass vorliege und das Sportangebot in der Ringstraße wieder anlaufe. Denn es könne nicht im Sinne des LSV sein, wenn gut 50 Senioren keine Möglichkeit hätten, sich sportlich zu betätigen.

„Wir haben eine Ecke in der Leichtathletikhalle, das reicht uns vollkommen“, zeigte sich Übungsleiterin Doris Engelbrecht dankbar über das Angebot. Mit der Einladung durch den LSV sei nicht nur ihr Honorar abgedeckt, sondern auch die Versicherung der Teilnehmer, die normalerweise von der Gemeinde übernommen werde. Die Teilnahme an der Gymnastik kostet für die Inhaber des Seniorenpasses 6 Euro pro Halbjahr. Dafür wird einmal pro Woche Sport getrieben.

Die sportlichen Senioren werden ihr „Asyl“ beim LSV voraussichtlich noch einige Wochen nutzen. Heute will die Gemeindevertretung zwar den Haushalt 2014 beschließen, doch bis zur Genehmigung des Zahlenwerks durch den Kreis und bis zum Druck des Seniorenpasses wird es nach Angaben der Gemeinde Ende März oder Mitte April werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen