zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

21. August 2017 | 01:30 Uhr

Die Sechserposition ist zweifach besetzt

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Fußball-Verbandsliga Südost: Mecki Brunner setzt auf Grobler und Sax

Fußball-Verbandsligist Eutin 08 erwartet am Sonntag um 15 Uhr den WSV Tangstedt. Die Verlegung war notwendig, weil am heutigen Sonnabend Leichtathletik-Meisterschaften im Fritz-Latendorf Stadion stattfinden.

Trainer Mecki Brunner muss weiter auf einige Akteure verzichten. Tim Blank plagt sich weiter mit einer hartnäckigen Oberschenkelverletzung herum. Thomas Schultalbers und Lasse Leinweber sind zwar wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen, ein Einsatz käme jedoch zu früh. „Wir hoffen, dass die beiden in ein bis zwei Wochen zunächst in der zweiten Mannschaft Spielpraxis sammeln können. Wir wollen da nichts überstürzen. Die Saison ist noch lang und jeder wird gebraucht“, so Brunner.

Nicht mehr zum Kader gehört Finn Grapatin. „Er sah auf den Positionen, die er spielen kann, keine Perspektive, an den anderen vorbei zu kommen. Wir haben uns nach einem offenen und freundschaftlichen Gespräch im besten Einvernehmen getrennt“, sagt Brunner. Grapatin will künftig für Marina Wentorf spielen.

Trotz der Ausfälle hat der Coach keine Aufstellungssorgen und somit die Qual der Wahl. „Ich bin froh, dass wir nach den englischen Wochen wieder intensiv trainieren konnten. Die Spieler haben richtig Gas gegeben, um sich für einen Einsatz zu empfehlen. Außerdem konnten wir einmal andere Dingen üben, wie zum Beispiel Standards“, berichtet der Coach. Er kann wieder auf den zuletzt erkrankten Florian Sax zurückgreifen, der zusammen mit Maximilian Grobler auf den Sechserpositionen gesetzt ist.

Mecki Brunner sieht seine Mannschaft als Favorit. Tangstedt ist schwach gestartet, konnte aber am letzten Spieltag gegen Moisling den ersten Saisonsieg einfahren. „Wir wollen ein gutes Spiel zeigen und die Lehren aus der schwachen ersten Halbzeit in Travemünde ziehen. Unser Ziel ist natürlich ein Sieg, damit wir uns weiter oben festsetzen“, sagt Brunner selbstbewusst.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Aug.2013 | 00:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen