Malente : „Die Schule“ hat Malente verlassen

Bis vor Kurzem bildete „Die Schule“ in diesem Gebäude in der Godenbergstraße noch Physiotherapeuten aus.
Foto:
Bis vor Kurzem bildete „Die Schule“ in diesem Gebäude in der Godenbergstraße noch Physiotherapeuten aus.

Der Unternehmensverbund hat seinen Ausbildungsstandort für Physiotherapeuten im Kneippheilbad aufgegeben und nach Lübeck verlegt.

shz.de von
12. Januar 2015, 16:57 Uhr

Arbeitsplätze für Physiotherapeuten gibt es in Malente eine ganze Menge. Doch mit der Ausbildung ist es jetzt vorbei: „Die Schule für Berufe mit Zukunft“ – ein bundesweit agierender Zusammenschluss von Einrichtungen, die auf Aus- und Weiterbildung in Therapie-, Pflege-, Assistenz- und Sozialberufen spezialisiert sind, hat ihre Physiotherapeuten-Ausbildung zum Jahresende geschlossen. „Wir haben einfach festgestellt, dass es schwieriger wird, in Malente eine ausreichende Schülerzahl zu gewinnen“, erklärte Die-Schule-Pressesprecher Mario Langenscheid auf OHA-Anfrage.

Seit dem Jahr 2001 sei „Die Schule“ am Standort Malente gewesen. „Das ist auch lange gut gelaufen, doch jetzt spüren wir den demografischen Wandel.“ Deshalb habe man sich entschlossen, die Ausbildung an den Lübecker Standort zu verlagern. Da dort bereits seit einigen Jahren die Ergotherapeuten ausgebildet würden, könne man die Ausbildung jetzt auch stärker fächerübergreifend ausrichten. Das sei von Vorteil, da Physio- und Ergotherapeuten im Berufsleben ohnehin oft zusammenarbeiteten.

Nach Lübeck seien nun auch die beiden verbliebenen Malenter Jahrgänge mit 39 angehenden Physiotherapeuten umgezogen. Der jüngste Jahrgang sei am 1. September mit 24 Teilnehmern bereits in Lübeck gestartet. Dort habe es auch deutlich mehr Bewerbungen als zuletzt in Malente gegeben, sagte Langenscheid. „Die Schule“ war in Malente zunächst in der Eutiner Straße ansässig und war dann vor einigen Jahren in die Godenbergstraße gezogen, wo sich die Einrichtung in ein Gebäude des CJD Schleswig-Holstein eingemietet hatte.

Das CJD hat unterdessen bereits einen neuen Nutzer für die Räume (Godenbergstraße 10) gefunden: sich selbst (siehe untenstehender Bericht). Aufgrund des Platzbedarfs der Produktionsschule Ostholstein-Plön waren die gegenüberliegenden CJD-Gebäude (Godenbergstraße 7a und 7b) zu klein
geworden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen