Die Plöner Sternsingeraktion fällt wegen des Sturmes aus

von
09. Januar 2015, 13:30 Uhr

Die für heute geplante Sternsingeraktion im Bereich Ascheberg und Plön ist wegen des Sturmes abgesagt worden. Die Eltern und Verantwortlichen der Kirchengemeinden möchten die fünf bis zwölf Jahre alten Kinder nicht auf die Straße schicken, wenn durch den Wetterdienst und die Feuerwehr dringend gebeten wird, heute nach Möglichkeit das Haus nicht zu verlassen.
„Wir bitten alle, die sich für den Besuch der Sternsinger angemeldet haben, um Verständnis für diese Entscheidung“, sagt Hubertus Lierbke, Gemeindereferent der Katholischen Kirchengemeinde Plön. zugleich bleibe das Hauptanliegen, Geld für Kinderhilfsprojekte auf der ganzen Welt zu sammeln, bestehen.

Wer spenden möchte, hat dazu mehrere Möglichkeiten: Während der Gottesdienste in den katholischen Kirchen (Lütjenburg 9 Uhr, Plön 9.30 Uhr, Preetz 11.15 Uhr) oder in der evangelischen Nikolaikirche in Plön (10 Uhr). In den beiden Kirchen in Plön (Nikolai und St. Antonius) werden die Sternsinger ihre Segenswünsche für das neue Jahr vortragen und Spenden entgegennehmen.

Im Mittelpunkt der aktuellen Aktion Dreikönigssingen steht das Thema Ernährung, Beispielland der Aktion sind die Philippinen.

842 Millionen Menschen weltweit leiden Hunger. Jeder achte Mensch hat nicht genügend zu essen, um ein gesundes Leben zu führen. Zwei Milliarden Menschen weltweit sind mangelernährt. Rund 2,6 Millionen Jungen und Mädchen unter fünf Jahren sterben jedes Jahr an den Folgen von Unterernährung. Mehr als 162 Millionen Kinder sind zu klein für ihr Alter, etwa 50 Millionen sind zu dünn für ihre Größe – beides sind Zeichen von Mangelernährung.

>Möglich sind auch Spenden per Banküberweisung an BIC: NOLADE21KIE, IBAN: DE92 2105 0170 0000 0107 69, Verwendungszweck: „Sternsingeraktion“

Die Aktion im Internet: www.sternsinger.de.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen