Die Ortswehr Hassendorf feierte am Wochenende ihren 90. Geburtstag

Avatar_shz von
13. August 2012, 09:21 Uhr

Hassendorf | Ereignisreich feierte die Freiwillige Feuerwehr Hassendorf am Wochenende ihr 90-jähriges Bestehen. Nach einer Zeltdisco mit DJ "Kochi" am Freitag und einem Kinderfest mit Livemusik von "Ulli & the Flower Dad" am Sonnabend wurde der gestrige Sonntag mit einem Gottesdienst von Pastorin Bitterwolf eröffnet.

Beim anschließenden Festkommers ging Ortswehrführer Ulf Jacobsen auf die zurückliegenden 90 Jahre ein. Es wurden aber auch Geschenke verteilt: als Beginn einer Erneuerung der Ausrüstungsgegenstände freute sich "Toni" Schumacher über einen neuen Feuerwehrrock, da der alte wohl noch aus der "Gründerzeit" stammte und etwas eingelaufen war. Der neue Rock sei auf Zuwachs gekauft worden.

Bosaus Bürgermeister Mario Schmidt signalisierte, dass nach der Auslieferung des neuen Fahrzeugs für die Ortswehr Bosau-Kleinneudorf nun Hassendorf als nächste Wehr ansteht. Schmidt überreichte für die Mannschaftskasse einen Geldumschlag. Dorfvorsteherin Marina Meyer dankte besonders den Helfern für die Gestaltung und Dekoration des Festzeltes. Werner Golze überbrachte die Glückwünsche vom Kreisfeuerwehrverband Ostholstein.

Mit Wilhelm Schildknecht hat die Wehr übrigens ein Ehrenmitglied, das älter ist, als die Wehr selbst. Gemeindewehrführer Riemke dankte für die Einsatzbereitschaft sowie für die gesellschaftliche und kulturelle Rolle der Wehr im Dorf. Die Freiwillige Feuerwehr Hassendorf sei nicht wegzudenken - genauso wie das Engagement der Ehepartner und Familien. Musikalisch begleitet wurde der Vormittag durch den Feuerwehrmusikzug aus Stockelsdorf.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen