zur Navigation springen

Die Onkologische Tagesklinik wird vergrößert – Spatenstich im Herbst

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 07.Jun.2015 | 14:48 Uhr

Warme Temperaturen und Sonnenschein lockten am Sonnabend mehr als 130 Besucher zum elften Sommerfest der Onkologischen Tagesklinik Eutin. Der Verein zur Hilfe Krebskranker Ostholstein richtet dieses Fest jedes Jahr aus, um ehemaligen Patienten die Möglichkeit zu bieten sich auszutauschen und ihre Erfahrungen an Betroffene weiterzugeben, fasste der Vorsitzende des Vereins, Dr. Rudolf Austermann, zusammen. Bei Kaffee und Kuchen wurde nett geplaudert. Nebenbei sorgten „Die Hornissen“, bestehend aus neun Frauen, für musikalische Unterhaltung.

Dr. Uta Fenske nutzte die Gelegenheit, um sich bei ihren „ewig fleißigen und immer freundlichen“ Mitarbeitern zu bedanken, die die Klinik zu etwas ganz Besonderem machten. Die familiäre und herzliche Atmosphäre trage dazu bei, dass immer mehr Betroffene in die Tagesklinik kommen. Im letzten Jahr wurden über 4500 Patienten therapiert. Daher soll die Onkologie nun um ein zweites Stockwerk erweitert werden.

„Mit dem Ausbau wollen wir ruhigere Sprechstunden erzielen,“ erklärte Fenske. Denn bisher platze ständig jemand herein, weil alle Räume besetzt seien. Neben weiteren Sprechzimmern, solle es auch mehr Platz für den Bereich des Verein zur Hilfe Krebskranker Ostholstein geben. Außerdem werde die Psycho-Onkologische Praxis, die sich im Moment in einem Nebengebäude befindet, dort unterkommen.

Die Bauplanung liegt mittlerweile in den letzten Zügen. „Diesen Herbst fällt der erste Spatenstich“, freute sich der Leitende Arzt Dr. Gerdt Hübner. Während der einjährigen Bauarbeiten wird die Onkologische Praxis in Container auf dem Gelände der Sana-Kliniken verlegt.

Hübner ist bereits seit zehn Jahren Teil des Teams und ist begeistert von der Nähe zu den Patienten und ehemaligen Betroffenen, als auch von der familiären Zusammenarbeit mit den anderen Mitarbeitern. Das Sommerfest sei für ihn ein besonderes Highlight, da die Stimmung immer ausgelassen sei und man sich draußen im Grünen viel lockerer unterhalten könne als in den Sprechzimmern.


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen