zur Navigation springen

Die neue Ausstellung ist besonders für Kindergärten und Schulen geeignet

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 29.Apr.2015 | 13:38 Uhr

„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar“, war nur ein Zitat aus der Geschichte „Der kleine Prinz“, die Bürgermeister Jens Paustian und Julia Meyer, Leiterin des Kreismuseums Plön, bei der Eröffnung der gleichnamigen Sonderausstellung mit Bildern des Schriftstellers Antoine de Saint-Exupéry zitierten.

So hatten die rund 50 Gäste umso mehr eine Freude daran, als die Schauspieler Linda Stach als Titelfigur und Markus Dentler als Geograph vom Kieler Theater „Die Komödianten“ eine Szene aus „Der kleine Prinz“ spielten. Die Ausstellung, die noch bis zum
5. Juli zu sehen ist, zeigt 20 Lithographien von Antoine de Saint-Exupérys schönsten Originalzeichnungen im Großformat, die aus der Sammlung Michael-Andreas Wahle stammen. Abgerundet wird die Sonderschau mit Requisiten des Theaters „Die Komödianten“, die seit 23 Jahren mit großem Erfolg den „Kleinen Prinzen“ im Innenhof des Kieler Rathauses aufführen.
„Was ich mir für diese Ausstellung wünsche, sind auch viele kleine Besucher“, sagte Museumsleiterin Julia Meyer, die mit ihrem Team ein museumspädagogisches Angebot speziell für Kindergartengruppen und Schulklassen entwickelt hat. Das Kreismuseum ist dienstags bis sonntags zwischen 10 und 12 Uhr sowie von 14 bis 17 Uhr geöffnet und ist telefonisch unter 04522/744391 erreichbar.

 


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen