zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

19. August 2017 | 20:47 Uhr

Die HSG legt Fehlstart hin

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

SH-Liga: Männliche Jugend A im Tabellenkeller

Hoch ambitioniert war die männliche Jugend A der HSG Holsteinische Schweiz in die neue Saison gestartet. Nach der erfolgreichen SH-Liga Qualifikation strebte die Mannschaft einen Platz im sicheren Mittelfeld an. Dieser ist nach einem 22:16(14:5) beim MTV Herzhorn jedoch weiter weg denn je. Mit 0:6 Punkten ist die HSG im Tabellenkeller angekommen.

Die Abwehr mit Malte Petersen im Tor spielte zumindest in den ersten zehn Minuten lang konzentriert. Im Angriff jedoch fielen kaum Tore – weder gelangen Gegenstöße, noch hatten die Rückraumschützen einen guten Tag. Dazu kam eine starke Leistung des MTV-Torhüters Mehmet Ataman. In der hierauf folgenden Unzufriedenheit wurden die Lücken in der Deckung immer größer, so dass sich Herzhorn bis zur Pause ein Polster von neun Toren erarbeitete.

Nach einer klaren Ansage in der Halbzeitpause ging die HSG mit einer deutlich positiveren Körpersprache in den zweiten Durchgang. Die Abwehr zeigte sich aggressiv, sodass viele Bälle erobert werden konnten.

Dennoch reichte das weiterhin zu passive Angriffsspiel nicht, um näher als auf vier Tore (17:13) heranzukommen. Für die HSG trafen Lasse Gehmeyr(5/2), Tizian Grigoleit (3), Luca Risch (2/1), Tjark Junge, Frederik Albrecht(je 2), Hannes Krampe, Tim Seidensticker (je1). „Immerhin haben wir in der zweiten Halbzeit gezeigt, dass wir zu Recht in dieser Liga spielen“, fand Coach Stefan Wendt wenigstens einige positive Worte nach Abpfiff.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Sep.2014 | 12:58 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen