zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

12. Dezember 2017 | 02:29 Uhr

Die „Flohkiste“ auf den Kopf gestellt

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Über ein Jahr hinweg wurden im Kasseedorfer Kindergarten die Auflagen des Brandschutzes erfüllt sowie Wünsche von Eltern und Kindern umgesetzt

shz.de von
erstellt am 03.Okt.2015 | 13:42 Uhr

Tanja Nirmaier ist sichtbar erleichtert. Nach gut einem Jahr haben die letzten Handwerker die „Flohkiste“ verlassen und die Leiterin des gemeindlichen Kindergartens kann sich mit ihren Kolleginnen wieder ganz den Kindern widmen.

Rund 7000 Euro hat die Gemeinde in die Räume in der alten Schule investiert. Vornehmlich für Anforderungen des Brandschutzes. Drei Türen wurden neu geschaffen, um Fluchtwege sicherzustellen. Neben dem Geld der Gemeinde hatte der Förderverein der „Flohkiste“ bei der Sparkasse Holstein 2380 Euro aus dem Sonderfonds PS-Sparen und bei der Aktion „Ein Herz für Kinder“ 500 Euro eingeworben. Dank des Engagements der beiden Vorsitzenden Wiebke Aldenhoff und Sandra Nowaczki ließ sich damit ein Wunsch der Eltern erfüllen: Mit neuen Möbeln wurden in der blauen Gruppe Ruhebereiche geschaffen und der Raum insgesamt reizarm gestaltet.

Tanja Nirmaier lobte die Unterstützung der Eltern während des Umbaus. Zwar hätten die Handwerker die meiste Arbeit erledigt, aber die Vorbereitung habe einiges an Organisation und neue Raumkonzepte erfordert. In die Entscheidungen seien Eltern und Kinder soweit möglich einbezogen worden.

Über die Position der Möbel hatten die Kinder zuletzt abgestimmt, denn sie sind die Fachleute, wenn es ums Spielen geht. Der Bewegungsraum wurde verlegt, ein Multifunktionsraum mit Schalldämmung an der Decke und weichem Teppichboden neu geschaffen. Er dient sowohl für Elterngespräche als auch als Lernwerkstatt, in der Handpuppe „Flori“ die Kleinen erwartet. Zusätzlich zu den beiden großen Spenden trug der Förderverein in diesem Jahr mit Flohmarkt und Sommerfest weitere 1700 Euro, die ebenfalls in die Gestaltung des Kindergartens flossen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen