Die Bürger schnell gewinnen

bu autor

von
11. April 2014, 20:51 Uhr

Bürgervorsteher Dieter Holst hat es auf den Punkt gebracht: Die Landesgartenschau kann für Eutin nur dann ein Erfolg werden, wenn sich die Bürger dafür begeistern. Denn Begeisterung wirkt ansteckend, ist über Internet heute in Sekundenschnelle weit verbreitet. Stehen die Eutiner aber 2016 schmollend und meckernd abseits, werden sich im Norden viele
abwenden – immerhin 600 000 Besucher sollen es sein, damit die städtische Kostenrechnung aufgeht.

Alles steht und fällt also mit der Überzeugungskraft der Gartenschau-Planer. Aber auch mit dem Willen der Stadtvertreter, Verantwortung für ein positives Meinungsbild in der Öffentlichkeit zur Gartenschau zu übernehmen. Dazu gehört die schnelle Regelung, wieviel Euro die Eutiner der Zugang zu ihren Alltagswegen auf dem Ausstellungsgelände kosten soll. Je eher ein akzeptabler Preis klar ist, desto eher kehrt Vorfreude auf Eutins Festzeit in zwei Jahren ein.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen