DGB kritisiert Stellenabbau im Landesdienst

von
16. Januar 2014, 00:35 Uhr

Nach dem glänzenden Abschluss im Landeshaushalt 2013 wächst der Druck auf die Koalition, den Sparkurs zu lockern. DGB-Landeschef Uwe Polkaehn pocht darauf, freie Mittel zu nutzen, „um die schlimmsten Personalengpässe“ im Landesdienst zu beseitigen. Die Grünen wiesen die Forderungen zurück. Seite 15

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen