Deutschland drängt beim Klimagipfel auf klare Ziele

Mojib Latif
Mojib Latif

von
30. November 2015, 00:33 Uhr

Vor dem Klimagipfel, der heute in Paris beginnt, hat Deutschland auf eine Verpflichtung zur Begrenzung der Erderwärmung um höchstens zwei Grad gedrängt. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zeigte sich zuversichtlich, dass die Konferenz ein Abkommen zur CO2-Reduzierung mit Überprüfungsmechanismus beschließt. Da die bisher vorgeschlagenen Reduktionsziele der Staaten bei den Kohlendioxid-Emissionen für das Zwei-Grad-Ziel aber nicht ausreichten, seien verbindliche Folgeprozesse notwendig, sagte Merkel am Wochenende.

Der Kieler Klimaforscher Mojib Latif sagte, es herrsche „immer noch Stillstand im Klimaschutz. Die Zeit drängt. Wir haben keine Zeit mehr zu verlieren.“ Latif forderte ein „couragiertes und schnelles Handeln auf der weltpolitischen Ebene“. Alle Staaten müssten über ihren eigenen Schatten springen. Seite 14

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen