zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

23. August 2017 | 03:14 Uhr

Derby mit sieben Treffern

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

TSV Schönwalde setzt sich in der Fußball-Kreisklasse A mit 4:3(2:1) Toren gegen den SV Hansühn durch

In einem abwechslungsreichen Nachbarschaftsderby besiegte der TSV Schönwalde den SV Hansühn mit 4:3(2:1) Toren. Die Gäste hatten einen Blitzstart, bereits nach zwei Minuten zappelte der Ball im Schönwalder Netz.

Jonas Gehrt nutzte einen Abspielfehler zum 0:1 (2.). Hansühn blieb in Kontersituationen gefährlich, während die Gastgeber langsam die Kontrolle über die Partie übernahmen. Ausgerechnet ein Eigentor des ehemaligen Schönwalders Peter Haverland führte zum 1:1 (25.). Nur eine Minute später drehte Nils Kasten mit dem 2:1 das Spiel (26.).

Nach dem Seitenwechsel verschliefen die Gastgeber den Wiederanpfiff. Hansühn trumpfte mit einem Doppelpack auf. Sören Suhr glich in der 46. Minute zum 2:2 aus. Drei Minuten später brachte Jonas Gehrt die Hansühner mit 3:2 in Führung. Schönwalde riss sich nach dem Schock wieder zusammen und kam zu Chancen, während Hansühn nun in der Offensive nachließ. Kevin Lemke erzielte das 3:3 (60.). Tim Köppen schoss in der 81. Minute den Siegtreffer zum 4:3.

„Wir haben uns nach dem ersten Gegentreffer und auch dem 2:3 wieder berappelt. In der Schlussphase hatten wir deutlich mehr Chancen. Daher ist der Sieg auch verdient. Wir sind natürlich glücklich, dass wir das Derby gewonnen haben, das übrigens sehr fair verlief“, meinte der Schönwalder Trainer Marcus Kröger.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen