zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

20. August 2017 | 06:51 Uhr

Fussball : Derby im Oberhaus

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

SH-Liga: Strand 08 erwartet am Sonnabend, dem 13. September, um 14 Uhr Spitzenreiter Eutin 08 zum Ostholstein-Duell.

„In der Schleswig-Holstein-Liga wird man doch erheblich mehr wahrgenommen als in der Verbandsliga “, stellt der Trainer der Fußballer von Eutin 08, Hans-Friedrich „Mecki“ Brunner, fest. Der Aufsteiger und Tabellenführer reist am Sonnabend (13. September) zum Ostholstein-Derby nach Timmendorfer Strand. Dort wird um 14 Uhr das Spitzenspiel des Wochenendes zwischen Strand 08 und Eutin 08 angepfiffen.

„Wir wollen uns auf die eigenen Stärken besinnen und unser Spiel durchsetzen“, hat sich Brunner vorgenommen. Strand 08 liegt mit einem Spiel und vier Punkten Rückstand auf dem fünften Platz. Trainer Frank Salomon freut sich auf die Partie: „Es ist nach vielen Jahren das erste Ostholstein-Derby in der höchsten Landesklasse. Wir hoffen auf viele Zuschauer, die zwei starke Mannschaften sehen werden. Wir haben den nötigen Respekt, an einem guten Tag können wir in der Strand-Arena jeden Gegner unserer Spielklasse bezwingen, das haben wir in den letzten Jahren immer wieder gezeigt.“

Die Eutiner haben in der Trainingswoche an der Taktik gefeilt. „Strand 08 wird sicher offensiver agieren als zuletzt der Heider SV und der TuS Hartenholm“, vermutet Mecki Brunner, der an diesem Wochenende den beiden jungen Spielern Palle Jespersen und Malte Villbrandt in der U23 in der Kreisliga Spielpraxis geben will. Ein Fragezeichen steht in der Aufstellung noch hinter dem zweikampfstarken Mittelfeldspieler Florian Borkert, er war in der Woche zwecks Studiumsvorbereitung in Tübingen.

Die Timmendorfer müssen auf Außenverteidiger Jan-Uwe Prüßmann verzichten, der nach einer Roten Karte noch ein Spiel gesperrt ist. Stürmer Alessandro Gottschalk, der mit vier Treffern erfolgreichster Torschütze ist, fällt aufgrund eines Zehenbruches aus. „Beide haben wir schon bei der Niederlage in Kiel am vergangenen Wochenende schmerzlich vermisst“, bedauert Salomon.

„Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, dass es ein schönes Derby wird“, sagt Mecki Brunner. Er verspricht, dass die Eutiner „mehr Fußball spielen“ als bei der ersten Saisonniederlage gegen Hartenholm: „Da haben wir in der Schlussphase zu oft versucht, mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen.“ vsz/pp




zur Startseite

von
erstellt am 12.Sep.2014 | 12:04 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen