Der Winter meldet sich zurück

p1410006
1 von 5

Schnee sorgt für Behinderungen im Straßenverkehr / Baubetriebshof im Dauereinsatz / Müllabfuhr und Busfahrten unterbrochen

shz.de von
18. Januar 2018, 11:39 Uhr

Schneeregen, Schneegestöber, Schneeglätte – alles gab es gestern in und um Eutin: Was für die Kinder eine Freude, ist für die Autofahrer oft ein Graus. Müllfahrzeuge brachen ihre Touren in Eutin ab, ein Gelenkbus der Rohde-Verkehrsbetriebe kam zwischen Eutin und Pönitz kurz hinter Barkau nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb in der Bankette stecken. Der Busbetrieb der NOB wurde zwischenzeitlich eingestellt. „Zur Zeit ist eine sichere Beförderung nicht mehr gewährleistet“, sagte Betriebsleiter Carsten Abendroth am Nachmittag auf Nachfrage. Bis 12 Uhr fuhren die Busse noch; Schulkinder, die länger Unterricht hatten, mussten anderweitig nach Hause kommen. Die Straßenverhältnisse seien zu schlecht für ein sicheres Fahren. Die Verantwortung dafür liege beim Fahrpersonal, sagte Abendroth. Ob der Busbetrieb heute Früh wieder regulär laufen wird, sollte erst nach Blick auf die aktuelle Wetter- und Straßenlage entschieden werden.

Der Eutiner Baubetriebshof war gestern im Dauereinsatz: „Wir haben drei Großfahrzeuge auf den Straßen, vier Kleinfahrzeuge für Gehwege im Einsatz und mehr als fünf Handräumbezirke“, sagt Baubetriebshofleiter Jens Rehfeld. Die Räumung erfolge nach vier Dringlichkeitsstufen, ganz vorn an stünden Hauptstraßen, Busrouten, Strecken mit Gefälle und Brücken sowie Verbindungen zu Ortschaften. Bei dauerhaftem Schneefall – wie gestern – gehe das Räumen mit der kompletten Einsatztruppe auch nach dem eigentlichen Feierabend bis in den Abend hinein weiter.

Trotz des hohen Arbeitseinsatzes von Räumfahrzeugen und Co.: „Aufgrund der Wetterlage war in einigen Städten und Ortschaften die Abfallsammlung nicht mehr möglich“, sagte Nicole Buschermöhle, Pressesprecherin des Zweckverbands Ostholstein (ZVO). Besonders Straßen in und um Eutin waren betroffen. Doch ZVO-Kunden bräuchten sich nicht zu sorgen, auf ihrem Müll sitzen zu bleiben: Für die nächste reguläre Tour könnten handelsübliche Abfallsäcke zu den Mülltonnen gestellt werden, so Buschermöhle.

Die Aussichten auf Tauwetter sind laut Wetterbericht eher gering. Am kommenden Wochenende soll es auch nachts frostige Temperaturen geben, sagte Rehfeld. „Der Wetterbericht ist das eine, unsere Kontrolltouren zeigen uns, ob es glatt ist, und die sind unerlässlich“, sagt der Baubetriebshofleiter.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen