zur Navigation springen

Der Norden sucht nach Wegen für Hafenschlick

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Wohin mit dem Hamburger Hafenschlick? Zwar hat Ministerpräsident Albig der Hansestadt Hilfe bei der Suche nach einem Ort für die Verklappung der giftigen Sedimente zugesagt – doch ob der Schlamm tatsächlich in schleswig-holsteinischen Gewässern entsorgt wird, steht nach Angaben des Umweltministeriums noch nicht fest. Noch im Dezember wollen sich Fachleute aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen zusammensetzen, um die sieben im Raum stehenden Varianten zu bewerten. Im Gespräch sind drei mögliche Verklappungs-Gebiete in Schleswig-Holstein, je eines in Niedersachsen und Hamburg und zwei in Gewässern des Bundes.

Schleswig-Holstein S. 10

zur Startseite

von
erstellt am 30.Nov.2015 | 00:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen