zur Navigation springen

Der Norden sucht nach Wegen für Hafenschlick

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 30.Nov.2015 | 00:33 Uhr

Wohin mit dem Hamburger Hafenschlick? Zwar hat Ministerpräsident Albig der Hansestadt Hilfe bei der Suche nach einem Ort für die Verklappung der giftigen Sedimente zugesagt – doch ob der Schlamm tatsächlich in schleswig-holsteinischen Gewässern entsorgt wird, steht nach Angaben des Umweltministeriums noch nicht fest. Noch im Dezember wollen sich Fachleute aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen zusammensetzen, um die sieben im Raum stehenden Varianten zu bewerten. Im Gespräch sind drei mögliche Verklappungs-Gebiete in Schleswig-Holstein, je eines in Niedersachsen und Hamburg und zwei in Gewässern des Bundes.

Schleswig-Holstein S. 10

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen